Tagung

VDMA-Tagung Controlling & Finanzen

Die neue Rolle des Controllings: Nachhaltigkeit, Taxonomien und Risikomanagement

Bildmotiv zur VDMA-Tagung Controlling und Finanzwesen
© nateejindakum / Adobe Stock

Das Controlling ist bereits seit längerem die Datenbasis für Unternehmen im Maschinenbau. Neue Themen stellen jedoch erhöhte Herausforderungen an das Controlling. Wie können Entscheidungsgrundlagen für bislang zahlenfremde Bereiche wie Nachhaltigkeit und Risikomanagement bereitgestellt werden?

Durch IT- und zahlengestützte Systeme sowie Rechenmodelle werden im Unternehmen vorhandene Daten verbunden, aufbereitet und zur Quantifizierung und Klassifizierung der Entscheidungsträger vorbereitet. Durch zunehmende Vernetzung und Interdependenz der verschiedenen Unternehmensbereiche hat sich das Controlling zum Data Broker entwickelt. Im Idealfall laufen hier alle datenbezogenen Informationen und Fäden zusammen.

Die VDMA-Tagung Controlling & Finanzen zeigt anhand von Praxisbeispielen aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus dem Maschinenbau auf, wie das Controlling im Bereich der Projektentwicklung, im Liquiditätsmanagement von Zinsrisiken und beim Aufbau von Krisenmanagementsystemen unterstützen kann. Die Vorträge werden von erfahrenen Expertinnen und Experten aus dem Maschinenbau gehalten. Zudem informieren Geldmarktspezialisten über die neuesten Entwicklungen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Wir freuen uns auf einen regen Erfahrungsaustausch.

Inhalte

ab 09:00 Uhr
Registrierung der Teilnehmenden und Begrüßungskaffee

10:00 – 10:15 Uhr
Begrüßung, Einleitung und Moderation
Jörg D. Scholtka, VDMA Business Advisory, Frankfurt am Main
 

Controlling

10:15 – 10:55 Uhr
Erfahrungen mit Business Intelligence und Prozess-Automatisierungssoftware im Controlling

  • Mit Datenanalysen Business-Insights erkennen und Herstellkosten überwachen
  • Einmal Analyse, immer Analyse!
  • Workflows
  • Datenextraktion aus beliebigen ERP/SAP-Systemen ohne die IT

Christian Offermann, Leitung Controlling, WISKA Hoppmann GmbH, Kaltenkirchen

10:55  – 11:35 Uhr
Entwicklungscontrolling in der Praxis

  • Quantitative Projektbewertung – Discounted Cashflow und Net Present Value
  • Projektcontrolling inkl. Planung, Forecasting und Entscheidungsvorbereitung
  • Near-Time Projektreporting

Mareike Reuber, Leiterin Controlling und Andreas Huber, Geschäftsführer, Rotorcomp Verdichter GmbH, Germering

11:35 – 12:05 Uhr
Kaffeepause und Networking
 

Rechnungswesen

12:05 – 12:45 Uhr
ESG- und Taxonomie-Folgen – Wie sind Überraschungen bei der Unternehmensfinanzierung zu vermeiden?

  • ESG-Relevanz für die Finanzierung
  • Maßnahmenpaket: Strategie und das richtige Reporting
  • Wie denken die Stakeholder?
  • Praxisbeispiel

Dr. Elmar Jakob, Geschäftsführender Gesellschafter und Christoph Diedrich, Senior Advisor, IPONTIX CORPORATE FINANCE Beratungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main

12:45 – 13:25 Uhr
Sustainable Finance aus Sicht der Banken

  • Rolle der Banken bei Sustainable Finance
  • Steigender Informationsbedarf der Banken
  • Auswirkungen der Taxonomie auf die Kreditvergabe

Adrian Schwantes, Associate Nachhaltigkeit / Sustainability, Bundesverband deutscher Banken e.V., Berlin

13:25 – 14:25 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

14:25 – 15:05 Uhr
Zusätzliche Berichtsanforderungen durch die EU Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) und die European Sustainability Reporting Standards

  • Gründe für den europäischen Alleingang
  • Allgemeine Grundsätze
  • Angaben zu Strategie und Geschäftsmodell sowie zur Governance bezüglich Nachhaltigkeit
  • Doppelte Wesentlichkeit und deren Einschätzungen
  • Themenspezifische Standards zu Umwelt, Soziales und Governance
  • Vergleich zu den Sustainability Disclosure Standards des ISSB

Harald von Heynitz, Vorsitzender des Audit Committees, Siemens Gamesa Renewable Energy S.A., Zamudio, Spanien

15:05 – 15:35 Uhr
Kaffeepause und Networking
 

Risikomanagement

15:35 – 16:15 Uhr
Aufbau eines Krisenmanagementsystems in der Praxis

  • Aufbau eines Krisenmanagementsystems für eine mittelständische Unternehmensgruppe
  • Erstellung eines Krisenhandbuchs
  • Validierung des Krisenmanagementsystems mithilfe verschiedener Krisenszenarien

Markus Riester, Leiter Integrierte Managementsysteme, ATH-Altonaer Technology Holding GmbH, Hamburg

16:15 – 16:55 Uhr
Management von Zinsrisiken – Vermeidung von finanziellen Ausschlägen

  • Messung und Monitoring von Zinsrisiken
  • Absicherungsmöglichkeiten über Zinsswaps
  • Sicherungsstrategien

Stefan Grommer, Teamleiter Tax, Legal & Risk, HAWE Hydraulik SE, München

16:55 – 17:00 Uhr
Zusammenfassung der Tagung und Schlussworte
Jörg D. Scholtka, VDMA Business Advisory, Frankfurt am Main

17:00 Uhr
Voraussichtliches Ende der Veranstaltung


Zielgruppe

Geschäftsführer, Leiter sowie Mitarbeiter aus Controlling und Rechnungswesen

Tagungsleitung

Portraitfoto von von Joerg D. Scholtka

Jörg D. Scholtka

Bonitätsanalyst und seit 2000 im VDMA in der Abteilung Business Advisory zuständig für die Themengebiete Rechnungswesen, Controlling und Risikomanagement. Davor sammelte er über 15 Jahre Berufserfahrung in einem international tätigen Konzern mit mehrjährigen Stationen im Ausland.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 1 Tag

The Rilano Hotel Frankfurt Oberursel

Zimmersmühlenweg 35
61440 Oberursel

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 490

Nichtmitglieder

€ 640

Hilfe & FAQ

Sie haben Fragen zur Anmeldung, sind sich nicht sicher, ob Sie einen Zugang zur Lernwelt haben oder möchten wissen, wie wir Ihre Daten verarbeiten? Hier finden Sie vielleicht die Antwort:

Ihr Kontakt zu uns

+49 69 6603 1334
mbi@vdma.org

Sie erreichen uns an Werktagen von 08:15 bis 16:45 Uhr. Wir sind gerne persönlich für Sie da.

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.

Deutsche Bahn – Veranstaltungsticket

Mit dem Veranstaltungsticket 2022, einem Kooperationsangebot des VDMA und der Deutschen Bahn, reisen Sie entspannt und zu vergünstigten Konditionen zu Ihrer Veranstaltung.

Mehr erfahren