Der VDMA: Sprachrohr des Maschinenbaus

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) ist mit rund 3.300 Mitgliedern Europas größter Industrieverband mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Mit 38 Fachverbänden deckt er die gesamte Wertschöpfungskette der Investitionsgüterindustrie ab und ist Interessensvertreter, Dienstleister und Ansprechpartner für überwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen.

Als Wirtschaftsverband setzt sich der VDMA national wie international für seine Mitglieder ein. Er vertritt die Interessen des Maschinenbaus und fühlt sich dem gesamtwirtschaftlichen Fortschritt in Europa verpflichtet. 1982 als Verein deutscher Maschinenbau-Anstalten gegründet, feierte der VDMA im Jahr 2017 unter dem Motto „Mensch – Maschine – Fortschritt“ sein 125-jähriges Bestehen. Mehr erfahren

Bleiben Sie auf dem Laufenden und folgen Sie dem VDMA in den Sozialen Netzwerken Twitter, LinkedIn, Youtube und Facebook.

Der Maschinenbau stellt sich vor

Mit rund 1,3 Millionen Erwerbstätigen im Inland und einem Umsatz von 230 Mrd. € (2019) ist der deutsche Maschinen- und Anlagenbau größter industrieller Arbeitgeber und einer der führenden Industriezweige der Bundesrepublik Deutschland. Die Industrie ist Ausrüster für verschiedenste Anwendungsfelder und versteht sich als Lösungsanbieter für viele wesentliche Zukunftsthemen. Sei es Klimawandel, Ressourceneffizienz, Urbanisierung, Medizintechnik oder Ernährung – der Maschinenbau liefert Innovationen für Wohlstand, Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit.

Die Abteilung Bildung des VDMA – Ihr starker Partner beim Thema Bildung

Bildung ist für ein rohstoffarmes Land die wichtigste Ressource. Für die Hochtechnologiebranche Maschinen- und Anlagenbau gilt dies in besonderem Maße. Gerade in Zeiten der Digitalisierung, des demographischen Wandels und des Fachkräftemangels gilt es, die Bemühungen in diesem Feld zu verstärken. Daher ist Bildung ein Themenschwerpunkt des VDMA.

In einer Zeit, in der es immer weniger geeignete Bewerber für Ausbildungsplätze gibt, die Auswirkungen von Industrie 4.0 auf die Qualifizierung steigen, die Arbeit sich verändert (Arbeit 4.0 – Arbeitswelt von morgen) und das Finden passgenauer Jungingenieurinnen und -ingenieure schwerfällt, stellt der VDMA seinen Mitgliedern einen starken Partner an die Seite.

Die Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Bildung unterstützen die VDMA-Mitglieder bei allen Themen rund um Nachwuchswerbung, Schule, Ausbildung, Studium und Weiterbildung und dienen als Brücke zur Bildungspolitik. Ihre Aktivitäten und Projekte umfassen die gesamte Bandbreite der Bildungskette. Das Leistungsangebot ist breit gestreut und die Mitglieder profitieren von vielfältigen Maßnahmen zur Gewinnung von Fachkräftenachwuchs, Einhaltung von Qualitätsstandards und Anpassung von Lehrinhalten in der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie von ihrem Einsatz für die Erhöhung des Studienerfolgs.

Im Einzelnen verfügt die Abteilung Bildung Expertise und Aktivitäten in den folgenden Bereichen:

Nachwuchsgewinnung & Schule

  • Azubimarketing, Social Media & Influencer
  • Kooperationen & Projekte zwischen Unternehmen und Schule
  • Praktika
  • Technik und Berufsinformation im Schulunterricht

Berufliche Aus- und Weiterbildung

  • Verordnungen und Inhalte
  • Auswirkungen von Industrie 4.0
  • Produktionstechnologe/in
  • Betriebliche Weiterbildung

Wissenschaftspolitik, Ingenieurstudium und -weiterbildung

  • Erhöhung des Studienerfolgs in den Ingenieurwissenschaften
  • Studieninhalte und Studienformen
  • Kooperationen zwischen Unternehmen und Hochschulen
  • Wissenschaftspolitische Interessenvertretung

Fachkräfteentwicklung in Subsahara-Afrika

  • Aufbau und Ausbau von Trainingszentren
  • Aufbau eines deutsch-afrikanischen Netzwerks
  • Kooperationen mit afrikanischen Partnern
  • Einbindung in die deutsche Förderlandschaft

Darüber hinaus helfen die bildungspolitischen Initiativen den Schulen und Hochschulen bei ihrer Arbeit.
Weitere Informationen zur Abteilung Bildung des VDMA

Ausbildung im Maschinen- und Anlagenbau – alle Vorteile auf einen Blick

Das Video zeigt in Kürze die Vorteile einer Ausbildung im Maschinen- und Anlagenbau: abwechslungsreiche Praxis statt grauer Theorie. Weitere Informationen rund um die Ausbildung finden sich auf TALENTMASCHINE.de, dem Nachwuchsportal des VDMA. Die Seite möchte das Interesse junger Menschen für Technik wecken und sie für eine berufliche Karriere im Maschinenbau gewinnen. Der wichtigste Baustein ist die Jobdatenbank. Hier finden sich Ausbildungsplätze, Praktika und weitere Angebote. In den Sozialen Medien – Facebook, Instagram und YouTube – wird das Portal aktiv beworben. Zusätzlich läuft gerade eine Influencer Kampagne – Die Real Life Guys CHALLENGE. Ziel: den Nachwuchs für Technik begeistern.