Datenschutzerklärung

I. Allgemeine Informationen für den Umgang mit personenbezogenen Daten bei der Maschinenbau-Institut GmbH

Verantwortlich für die Datenverarbeitung
Maschinenbau-Institut GmbH
Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 6603 1334
E-Mail: mbi@vdma.org

Datenschutzbeauftragter
Scheja und Partner Rechtsanwälte
Externe Datenschutzbeauftragte mbB
Adenauerallee 136
53113 Bonn
Telefon: +49 228 227 2260
E-Mail: info@scheja-partner.de
https://www.scheja-partner.de/kontakt/kontakt.html

Ihre Betroffenenrechte
Als betroffene Person haben Sie nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) folgende Rechte, soweit deren jeweilige gesetzliche Voraussetzungen vorliegen:

  • Auskunft: Sie haben das Recht, Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten Daten zu erhalten.
  • Berichtigung: Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten zu Ihrer Person verlangen. Darüber hinaus können Sie die Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen.
  • Löschung: In bestimmten Fällen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  • Einschränkung der Verarbeitung: Sie können in bestimmten Fällen verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer Daten einschränken.
  • Datenübertragbarkeit: Sollten Sie uns Daten auf Basis eines Vertrages oder einer Einwilligung bereitgestellt haben, so können Sie verlangen, dass Sie die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder dass wir diese an einen anderen Verantwortlichen übermitteln.

Widerspruchsrecht

  • Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) DSGVO oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr für diese Zwecke, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung: In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
  • Widerruf der Einwilligung: Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt. Sie können einen Widerruf zusätzlich zu den unter „Geltendmachung Ihrer Rechte“ genannten Wegen auch gemäß den jeweiligen Hinweisen zur „Ausübung des Widerrufs“ im Abschnitt „Dienste & Cookies“ erklären.
  • Geltendmachung Ihrer Rechte: Wenden Sie sich zur Ausübung aller Ihrer zuvor genannten Rechte bitte an mbi@vdma.org oder postalisch an die oben angegebene Anschrift. Bitte stellen Sie dabei sicher, dass uns eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person möglich ist.
  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einzureichen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

Datenschutz
Datenschutz und Datensicherheit bei der Nutzung unserer Internetseite sind uns sehr wichtig. Die Maschinenbau-Institut GmbH erhebt und verwendet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der geltenden Bestimmungen des Datenschutzrechts der Bundesrepublik Deutschland – insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Empfänger personenbezogener Daten

Interne Empfänger: Es haben nur diejenigen Personen Zugriff, die diesen für die genannten Zwecke benötigen.

Externe Empfänger: Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur dann an externe Empfänger weiter, wenn dies zur Abwicklung oder Bearbeitung Ihrer Anmeldung oder Anfrage erforderlich ist, eine andere gesetzliche Erlaubnis besteht oder uns hierfür Ihre Einwilligung vorliegt.

Externe Empfänger können sein:

  • Auftragsverarbeiter: Externe Dienstleister, die wir für die Erbringung von Services einsetzen, beispielsweise in den Bereichen der technischen Infrastruktur und Wartung oder für die Bereitstellung von vereinbarungs- und vertragsrelevanten Inhalten. Diese Auftragsverarbeiter werden von uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig überprüft, um sicherzugehen, dass der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gewahrt bleibt. Die Dienstleister dürfen die Daten ausschließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken verwenden.
  • öffentliche Stellen: Behörden und staatliche Institutionen, wie z. B. Staatsanwaltschaften, Gerichte oder Finanzbehörden, an die wir aus gesetzlich zwingenden Gründen personenbezogene Daten übermitteln müssen.
  • sonstige Stellen: VDMA e.V. und weitere VDMA-Gliederungen sowie Kooperationspartner, an die Daten auf Basis einer Einwilligung oder einer anderen Rechtsgrundlage übermittelt werden, beispielsweise Trainerinnen und Beraterinnen, die mit der Leistungserbringung von uns beauftragt werden, sowie Hotels und Veranstaltungsorganisationen.

Drittlandübermittlungen
Teilweise werden Ihre Daten an eine andere Stelle übermittelt, deren Sitz oder deren Ort der Datenverarbeitung nicht in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gelegen ist.

Sofern kein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission für das Drittland vorliegt, wirken wir vor der Weitergabe der Daten durch den Abschluss entsprechender Vereinbarungen mit den Empfängern, welche regelmäßig auf Basis der EU-Standardvertragsklauseln getroffen werden, auf ein angemessenes Datenschutzniveau bei der Übermittlung personenbezogener Daten außerhalb des EWR hin.

Löschung Ihrer Daten
Wir löschen die von Ihnen erhobenen personenbezogenen Daten, wenn sie für die o.g. Zwecke nicht mehr erforderlich sind und keine anderweitigen Rechtsgrundlagen, insbesondere gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsfristen, eingreifen. Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, löschen wir diese auch im Falle Ihres Widerrufs.
 

II: Datenschutzrechtliche Informationen für Online-Services

Logfiles
Wie bei jeder Internetseite verzeichnet der Web-Server automatisch Log-Files, die keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Diese Daten beinhalten z.B. Browsertyp und -version, verwendetes Betriebssystem, die URL der zuvor besuchten Seite, IP-Adresse des anfragenden Rechners, Zugriffsdatum und -uhrzeit der Serveranfrage und die Dateianfrage des Clients (Dateiname und URL). Diese Daten werden nur zum Zweck der statistischen Auswertung gesammelt. Die Speicherdauer beträgt 14 Tage. Empfänger der Daten ist der Hosting-Provider. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Verwendung von Cookies
Auf unserer Internetseite setzen wir Cookies ein, um einen umfangreichen Funktionsumfang zu bieten, die Nutzung komfortabler zu gestalten und um unsere Angebote optimieren zu können. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die von einem Webserver generiert werden und mittels des genutzten Webbrowsers auf Ihrem Computer während des Online-Besuchs gespeichert werden. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben b und f DSGVO.

Dabei verwenden wir zum einen sogenannte „Session-Cookies“. Diese werden automatisch nach der Beendigung Ihrer Browser-Sitzung gelöscht. Wir verwenden darüber hinaus auch langfristige Cookies, die vor allem dazu genutzt werden, um Ihnen als Besucher unserer Website dauerhaft wiederkehrende Einstellungen bereitstellen zu können. Dies ermöglicht uns eine Anpassung unserer Internetseite individuell an Ihre Wünsche. Langfristige Cookies ermöglichen uns des Weiteren auch eine Analyse des Nutzungsverhaltens der Besucher, jedoch nur im Rahmen der Gültigkeitsdauer des Cookies. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 a DSGVO.

Die meisten Browser sind so voreingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie haben trotzdem die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sollten Sie die Speicherung unserer Cookies auf Ihrem Computer nicht wünschen, können Sie In Ihrem Browser die Cookies löschen, das Speichern von Cookies komplett deaktivieren oder bestimmte Cookies selektiv akzeptieren. Über die Hilfefunktion Ihres Browsers erfahren Sie, wie Sie diese Einstellungen ändern und anpassen können. Bitte beachten Sie, dass die Funktionsfähigkeit und der Funktionsumfang unseres Angebots dadurch eingeschränkt sein können.

Beim Aufruf unserer Website werden Sie über die Verwendung von Cookies informiert. Unserem Cookie-Banner können Sie dabei ausführliche Informationen zu Art, Umfang, Zwecken, Rechtsgrundlagen und Widerspruchsmöglichkeiten bezüglich der Datenverarbeitung im Zusammenhang mit diesen Cookies entnehmen. Sie können im Rahmen des Cookie-Banners auch Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten erklären und Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Klicken Sie hierzu einfach auf das Icon in der unteren linken Ecke.

Versand von veranstaltungsbezogenen Informationen per E-Mail
Über den Info-Service auf unserer Internetseite haben Sie die Möglichkeit, Ihr Interesse an Angeboten zu speziellen Themen des Maschinenbau-Instituts zu äußern und sich für entsprechende Newsletter zu registrieren. Zur Registrierung müssen Sie Anrede, Namen, Funktion, E-Mail-Adresse, Anschrift und Firma angeben. Die Angabe von Titel, Position und Bereich in Ihrem Unternehmen ist dagegen freiwillig. Wir nutzen Ihre Daten, um Ihnen daraufhin veranstaltungsbezogene Informationen des Maschinenbau-Instituts zukommen zu lassen und Sie in unsere Kundendatenbank aufzunehmen.

Für die Datenverarbeitung zum Versand des Informationsmaterials holen wir Ihre Einwilligung ein. Dazu verwenden wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren, d.h. wenn Sie sich für den Info-Service auf unserer Internetseite eingetragen haben, lassen wir Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Anmeldelink zukommen. Erst wenn Sie diesen Link klicken und damit Ihre Anmeldung bestätigen, sind Sie für unseren Info-Service registriert.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ihren Widerruf senden Sie bitte an: mbi@vdma.org. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Die von Ihnen bei der Registrierung zum Info-Service angegebenen Daten gleichen wir zur Wahrung unseres berechtigten Interesses mit unserer CRM-Datenbank ab. Unsere berechtigten Interessen liegen dabei in der Sicherstellung der Richtigkeit der Daten, um den ordnungsgemäßen Versand der Informationen sowie eine einheitliche Dokumentation Ihrer Daten zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. bf DSGVO.

Sofern wir Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrer Mitgliedschaft im VDMA oder der Teilnahme an einer Veranstaltung des Maschinenbau-Instituts erhalten haben, nutzen wir diese, um Ihnen zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 f DSGVO) – die darin bestehen, Sie im Rahmen Ihrer VDMA-Mitgliedschaft umfassend über passende Angebote zu informieren – Informationen über Veranstaltungen des Maschinenbau-Instituts zukommen zu lassen.

Sie können der Nutzung Ihrer Daten zu diesem Zwecke selbstverständlich mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widersprechen.

Um den Widerspruch geltend zu machen, gehen Sie bitte wie folgt vor: Am Ende jeder Werbe-E-Mail, die wir an Sie versenden, finden Sie einen Textabschnitt mit folgender Formulierung: „Wenn Sie von uns keine Informationen zu Veranstaltungen mehr erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zusendung solcher Informationen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Hierfür klicken Sie bitte hier.“ Nach Anklicken des verlinkten Wortes „hier“ öffnet sich eine entsprechende Antwort-E-Mail mit vordefiniertem Betreff und Inhalt. Nun müssen Sie nur noch den Sende-Button betätigen. Nach Erhalt Ihrer Nachricht werden wir Ihre E-Mail-Adresse in Zukunft nicht mehr nutzen, um Ihnen Informationen zu Veranstaltungen des Maschinenbau-Instituts zukommen zu lassen. Alternativ können Sie Ihren Widerspruch auch per E-Mail an mbi@vdma.org oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebene Adresse erklären.

Weitergehende Informationen zu Ihren individuellen Rechten sowie allgemeine Angaben zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei uns finden Sie unter dem Abschnitt „Ihre Betroffenenrechte“ sowie „Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten“.

Youtube
Wir nutzen Youtube, um Videos von der Plattform auf unserer Website einzubinden. Die Videos werden dabei im erweiterten Datenschutzmodus eingebunden, sodass Youtube-Cookies blockiert werden.

Wenn Sie das eingebettete Video aktiv durch Klicken auf den Wiedergabe-Button abspielen, erteilen Sie zugleich Ihre Einwilligung darin, dass Youtube Cookies auf Ihrem Endgerät setzt, die auch Marketingzwecken dienen können. In diesem Zusammenhang können Ihre Daten an Länder außerhalb der EU übermittelt werden, welche kein angemessenes Datenschutzniveau aufweisen. Weitere Informationen, insbesondere zur Möglichkeit des Widerrufs Ihrer Einwilligung, finden Sie in diesen Datenschutzhinweisen unter Verwendung von Cookies sowie in der Datenschutzerklärung von YouTube LLC, 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USAWeitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube LLC, 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

III. Veranstaltungen und digitale Lernangebote - „Lernwelt Maschinenbau“

Im Zusammenhang mit der Lernwelt verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Ermöglichung der Teilnahme an Lehrgängen, Tagungen, Seminaren, Beratungen Inhouse beim Kunden, zur Bereitstellung von Lernangeboten, Lerninhalten und -medien, für Buchungsbestätigungen, Einladungen zu Teilnahmen an Veranstaltungen, Download von Teilnehmerunterlagen, Lernhistorien, Feedbacks und Teilnahmebescheinigungen, zur Verwaltung Ihrer uns zur Verfügung gestellten Daten, für das administrative Anfrage- und Informationsmanagement sowie Teilnehmer- und Veranstaltungsmanagement. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten wie folgt:

Verarbeitung im Rahmen Ihrer Registrierung und Ihres Nutzerprofils 
Sofern Sie als Neukunde an unseren Veranstaltungen teilnehmen oder unsere digitalen Lernangebote wahrnehmen wollen, ist es erforderlich, dass Sie sich über unserer Website registrieren. Hierfür verarbeiten wir folgende Daten:Ihre E-Mail- Adresse sowie Ihren Namen, Anrede, Telefonnummer, Funktion, Firmenname, Firmenanschrift, VDMA-Mitgliedschaft, ggf. Umsatzsteuer-ID. Sofern Sie Ihre personenbezogenen Daten für die Lernwelt Maschinenbau nicht selbst zur Verfügung stellen, erhalten wir die im Anmelde- oder Anfrageformular abgefragten Daten möglicherweise von einem anderen berechtigten Besteller in Ihrem Unternehmen (z.B. Einkauf oder Personal).

Nach Ihrer Registrierung erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie zum Abschluss Ihrer Registrierung anklicken müssen. Nach Abschluss der Registrierung wird für Sie ein Account in unserer Lernwelt angelegt und Sie erhalten Ihre zur Anmeldung erforderlichen Zugangsdaten per E-Mail.

Die von Ihnen bei der Registrierung angegebenen Daten gleichen wir zur Sicherstellung der Richtigkeit der Daten mit unserer CRM-Datenbank ab, um eine einheitliche Dokumentation sowie eine möglicherweise erforderliche Korrektur Ihrer Daten zu gewährleisten. Bei Abweichungen oder Neu-Daten passen wir die Daten in unserem CRM an.

In der Lernwelt erhalten Sie ein Nutzerprofil, welches neben Ihrem Namen weitere Profildaten enthalten kann. Diese sind abhängig von Ihrer Rolle. Soweit Sie als Benutzer Zugang erhalten haben, erfassen die weiteren Profildaten Ihre gebuchten und abgeschlossenen Veranstaltungen, genutzte Dokumente sowie erhaltene Zertifikate.

In Ihrem Nutzerprofil können Sie Ihr eigenes Bild hochladen und Ihr Passwort verwalten. Diese Angaben sind freiwillig und dienen der Nutzung Ihres Benutzerprofils.

Unsere berechtigten Interessen an dieser Verarbeitung umfassen insbesondere:

  • Durchführung von Seminaren, Lehrgänge, Tagungen, Inhouse-Beratungen und Schulungen, digitale Lernangebote
  • Verwaltung von Terminen und Ressourcen
  • Verwaltung von Beauftragungen
  • Verwaltung von Anfragen und Anmeldungen, Stornierungen, Einladungen, Präsenzlisten und Abrechnungsvorbereitung
  • Verwaltung der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten

Als Rechtsgrundlage stützen wir uns dabei auf Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und Art. 6 Abs. lit. f DSGVO, wobei in letzterem Fall die vorgenannten Zwecke zugleich unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung darstellen. Soweit wir Ihnen einen Account in unserer Lernwelt anlegen und Ihre Daten mit unserer CRM-Datenbank abgleichen, stützen wir uns für diese vorvertraglichen Maßnahmen auf die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Ihr Nutzerprofil wird deaktiviert, wenn Sie sich länger als 24 Monate nicht eingeloggt haben oder Sie eine Deaktivierung Ihres Profils anfordern.

Nutzung der Lernwelt und Teilnahme an Veranstaltungen und Lernkursen
Sofern Sie bereits Bestandskunde sind, können Sie sich zur Teilnahme an unseren Veranstaltungen und zur Wahrnehmung unserer Lernangebote über unsere Website oder direkt in der Lernwelt unter Eingabe Ihrer Zugangsdaten anmelden.

Bei der Nutzung der Lernwelt als registrierter Nutzer erheben wir darüber hinaus Nutzungsdaten (Informationen über Ihre Aktivitäten im Zusammenhang mit der Lernwelt z.B. besuchte Veranstaltungen und Kurse, Stand der Lernkurse, letzter Besuch eines Kurses, Aktivitäten in den Lernkursen).

Soweit Sie an virtuellen Veranstaltungen teilnehmen, verarbeiten wir zusätzlich Ihre Zugangsdaten (z.B. Datum und Uhrzeit der Einwahl, Einwahlnummer, Start- und Endzeiten der Verweildauer sowie Verbindungsmetadaten (z.B. Thema des Meetings, IP-Adresse, Geräteinformationen).

Sofern die von Ihnen gebuchten Veranstaltungen von einem unserer Kooperationspartner durchgeführt wird, erhalten Sie kurzfristig einige Tage vor Veranstaltungsbeginn den Link zur Teilnahme an der virtuellen Veranstaltung. Zum Zeitpunkt der virtuellen Veranstaltung können Sie dann dem virtuellen Raum beitreten und live an der Veranstaltung teilnehmen.

Soweit Sie mit Ihrem Trainer in Kontakt treten, können Sie dies ebenfalls in ausgewiesenen Lehrgängen über die Lernwelt tun. Hierzu verarbeiten wir Ihre Kommunikationsinhalte.

Wir nutzen die Informationen über Ihre Teilnahme an Lernkursen zur Erstellung von Statistiken. Die Historie über die von Ihnen besuchten Veranstaltungen und wahrgenommenen Lernangebote können Sie auf Ihrer persönlichen Lernwelt einsehen.

Die Speicherung der Daten aus den Kursen erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Als Rechtsgrundlage für die genannten Verarbeitungen stützen wir uns dabei auf Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und Art. 6 Abs. lit. f DSGVO, wobei in letzterem Fall die nachfolgend genannten Zwecke zugleich unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung darstellen.

Unsere berechtigten Interessen umfassen hierbei insbesondere:

  • Organisation und Durchführung von
  • Seminaren, Lehrgänge, Tagungen, Inhouse-Beratungen und Schulungen, digitale Lernangebote
  • Verwalten von Gruppenzugehörigkeiten
  • Versand fachbezogener Informationen
  • Feedback zu angebotenen Kursen
  • Verwaltung von Terminen und Ressourcen
  • Verwaltung von Beauftragungen
  • Verwaltung von Anfragen und Anmeldungen, Stornierungen, Einladungen, Präsenzlisten und Abrechnungsvorbereitung
  • Verwaltung der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten

Mitunter setzen wir im Rahmen unserer Veranstaltungen Video- und Audiokonferenzsysteme (MS Teams, GoToMeeting und GoToWebinar) ein. Bei der Nutzung von MS Teams, GoToMeeting und GoToWebinar werden verschiedene Datenkategorien verarbeitet. Wir verarbeiten hierbei zusätzlich die Informationen, die Sie bei der Teilnahme an Webmeetings zur Verfügung stellen. Sofern diese mit Ihrer Person verknüpft sind, handelt es sich dabei auch um personenbezogene Daten. Dies können beispielsweise Chatdaten, Beiträge und von Ihnen während der Webmeetings geteilte Inhalte wie Präsentationen und Dokumente sein. Darüber hinaus werden in Abhängigkeit vom genutzten Medium bei der Teilnahme am Webmeeting weitere Daten (sog. Metadaten) wie IP-Adresse erfasst.

Wir verarbeiten diese Daten nur soweit dies zur Durchführung des Webmeetings erforderlich ist und um eine reibungslose Durchführung des Webmeetings zu ermöglichen. Die Verarbeitung stützen wir auf unsere Vertragsbeziehung oder die Vertragsanbahnung mit Ihnen (Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO ), oder soweit Sie uns im Einzelfall Ihre informierte Einwilligung hierzu erteilt haben (Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Mit Ihrer Einwilligung kann die Datenverarbeitung auch Aufnahmen der Veranstaltungen inklusive Video- und Audioaufnahmen, Präsentationen, Textdateien, Audio- oder Protokolldateien umfassen (Art. 6 Abs 1 lit. a) DSGVO). Sofern wir beabsichtigen Webmeetings aufzuzeichnen, werden Sie vorab transparent darüber informiert. Eine Aufzeichnung erfolgt nur, wenn Sie nach vorheriger Information freiwillig einwilligen.

Hinweis: Soweit Sie zur Teilnahme an Webmeetings die Internetseite von MS Teams und GoToMeeting aufrufen oder sich auf der Webseite des Anbieters die erforderliche Applikation herunterladen, sind MS Teams und GoToMeeting für die Datenverarbeitung verantwortlich. Bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Anbieter verweisen wir auf deren Datenschutzhinweise:

MS Teams: https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy

GoToMeeting & GoToWebinar:https://www.logmein.com/de/legal/privacy/international

Löschung
In jedem Fall speichern wir ihre personenbezogenen Daten nur, solange dies für die Erfüllung der zuvor dargestellten Zwecke erforderlich ist oder – im Falle einer Einwilligung – solange Sie die Einwilligung nicht widerrufen haben. Im Falle eines Widerspruchs löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung ist nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen erlaubt.

Aktualisierung der Datenschutzerklärung
Die Maschinenbau-Institut GmbH behält sich vor, Aktualisierungen an der Datenschutzerklärung vorzunehmen, falls technische Änderungen oder veränderte einschlägige datenschutzrechtliche Bestimmungen dies erfordern sollten.

Stand: November 2021