Seminar

Abwicklung von Werklieferungen und Dienstleistungen im Reverse-Charge-Verfahren

Das Reverse-Charge-Verfahren, ein Verfahren bei dem die Steuerschuldnerschaft unbürokratisch auf den Leistungsempfänger übergeht, findet im Maschinenbau vielfach Anwendung. Doch nicht immer ist das Verfahren nutzbar. Im Seminar lernen Sie, in welchen Fällen auf das Verfahren zurückgegriffen werden kann und wie grenzüberschreitende Lieferungen, Montagen und Installationen beim Kunden abzurechnen sind.

Seminarleitung

Portraitfoto von Ulrich Meißner

Ulrich Meißner, LL.M.

Diplom-Volkswirt und Steuerberater. Er ist Steuerreferent beim VDMA und dort seit vielen Jahren für die Umsatzsteuer verantwortlich. Ulrich Meißner leitet den VDMA-Arbeitskreis Umsatzsteuer und ist regelmäßig Referent bei Seminaren sowie Autor von Veröffentlichungen zu umsatzsteuerlichen Themen.
Portraitfoto von Günther Platzer

Mag. Günther Platzer

Geprüfter Steuerberater und Leiter der Umsatzsteuerabteilung der ICON Wirtschaftstreuhand GmbH in Linz, Österreich. Seine fachlichen Tätigkeitsschwerpunkte sind umsatzsteuerliche Problemstellungen bei grenzüberschreitenden Sachverhalten in der Europäischen Union sowie in ausgewählten Drittstaaten.

Veranstaltungsdetails

Termine für diese Veranstaltung befinden sich derzeit in Planung. Gerne senden wir Ihnen weitere Infos zu, sobald verfügbar.

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.