Seminar

Von Lean Production zur Lean Company

Wertschöpfung steigern, Durchlaufzeiten nachhaltig reduzieren

Bildmotiv zum Seminar Von Lean Production zur Lean Company
© magele-picture / Adobe Stock

Seit längerem führt der zunehmende Wettbewerb auf den Weltmärkten zu einem steigenden Druck, die Produktionsprozesse im Maschinenbau zu optimieren. Dabei wurden vor allem in der Produktion umfangreiche Anstrengungen unternommen, Verschwendungen zu reduzieren und die Fertigung im Sinne einer schlanken Produktion (Lean Production) auszurichten.

Der VDMA-Leitfaden „Industrie 4.0 trifft Lean“ aus dem Jahre 2018 zeigte bereits, dass das größte Potential für Prozessoptimierungen jedoch in anderen Bereichen der Wertschöpfungskette liegt: Denn ein Produkt verbringt lediglich 4 Prozent der Durchlaufzeit in der Produktion. Die übrigen 96 Prozent entfallen auf die vor- und nachgelagerten Bereiche wie Vertrieb, Entwicklung, Konstruktion, Einkauf, Transport und Montage. Mit der Übertragung der Prinzipien des Lean Managements von der Fertigung auf andere am Wertschöpfungsprozess beteiligten Abteilungen lassen sich weitere erhebliche Effizienzsteigerungen erzielen.

Das Seminar vermittelt Ansätze für die Entwicklung und Umsetzung eines ganzheitlichen Wertschöpfungssystems, das mit Hilfe der Lean-Prinzipien effizient und effektiv aufgestellt wurde. Damit von Beginn an die richtigen Weichen gestellt, idealerweise alle Wertschöpfungsprozesse langfristig lean gestaltet und damit Verschwendungen deutlich reduziert werden können.

Inhalte

Grundlagen zu Lean Management

  • Lean Thinking: Philosophie, Prinzipien und Ansätze
  • Anwendung in der Produktion und anderen Bereichen
  • Modelle der Lean Transformation im Vergleich
  • Praktische Beispiele für ganzheitliche Produktionssysteme und Wertschöpfungssysteme
  • Übertragung der Prinzipien des Lean Managements auf angelehnte Bereiche der Wertschöpfungskette: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Praktische Umsetzung im Maschinenbau

  • Voraussetzungen und Rahmenbedingungen
  • Ableitung eines ganzheitlichen Zielzustands
  • Besondere Anforderungen im Maschinenbau
  • Interaktive Lean Company Simulation (nicht im virtuellen Seminar)
  • Rolle des Managements
  • Erfolgsfaktoren und mögliche Barrieren
  • Kennzahlen zur kontinuierlichen Überprüfung der Zielerreichung (Durchlaufzeit, Liefertreue, Konstruktionsaufwand)

Methoden

Vorträge zur Wissensvermittlung mit zahlreichen Beispielen.

Nur im Präsenzseminar: Gruppenarbeiten und interaktive Simulation zur Vermittlung der Lean-Prinzipien in der Anwendung auf andere Bereiche der Wertschöpfungskette.


Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

Das Seminar gibt Entscheidenden aus dem Maschinenbau zentrale Fakten in Bezug auf Lean Management und die Übertragung der Lean-Prinzipien auf weitere Wertschöpfungsprozesse an die Hand. Sie lernen von bereits realisierten Praxisbeispielen und erhalten zahlreiche Tipps aus erfolgreich abgeschlossenen Umsetzungen im Maschinenbau. Zudem profitieren Sie von einem intensiven Austausch der Teilnehmenden untereinander.


Zielgruppe

Geschäftsführung und Führungskräfte aus dem Maschinenbau, die ganzheitlich gedachte und schlanke Wertschöpfungsprozesse umsetzen möchten.

Seminarleitung

Portraitfoto von Ralf Langmaack

Ralf Langmaack

Dipl.-Ing. Maschinenbau und Partner bei der LMX Business Consulting GmbH mit umfassender Erfahrung in der Implementierung und Optimierung von Produktionssystemen nach Lean-Prinzipien. Er beschäftigt sich mit Positionsbestimmungen in (in-)direkten Bereichen und mit der Sicherstellung von Nachhaltigkeit durch Methoden aus dem Shopfloor- und Change-Management.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 1 Tag

Websessions live

im virtuellen Raum

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 490

Nichtmitglieder

€ 630

Dauer: 1 Tag

VDMA-Haus

Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 490

Nichtmitglieder

€ 630

Dauer: 1 Tag

Hotel Novotel Düsseldorf City West (Seestern)

Niederkasseler Lohweg 179
40547 Düsseldorf

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 490

Nichtmitglieder

€ 630

Hilfe & FAQ

Sie haben Fragen zur Anmeldung, sind sich nicht sicher, ob Sie einen Zugang zur Lernwelt haben oder möchten wissen, wie wir Ihre Daten verarbeiten? Hier finden Sie vielleicht die Antwort:

Ihr Kontakt zu uns

+49 69 6603 1334
mbi@vdma.org

Sie erreichen uns an Werktagen von 08:15 Uhr bis 16:45 Uhr. Wir sind gerne persönlich für Sie da.

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.