Lehrgang

Strategisches Denken und Handeln für FührungskräfteNeu

Praxistools für mehr Strategie und Führungskompetenz

Bildmotiv zum Lehrgang Strategisches Denken und Handeln für Führungskräfte
© Vitalii Vodolazskyi/ stock.adobe.com

Strategisches Denken und Handeln ist in den Unternehmen des Maschinenbaus und Anlagenbaus nicht nur auf das Top-Management begrenzt. Denn den Anforderungen der Märkte gerecht zu werden, kann nur gelingen, wenn Führungskräfte aller Hierarchieebenen aktiv daran mitwirken. Es gilt, den eigenen Beitrag zur Unternehmensstrategie zu definieren und die Umsetzung durch Führungskompetenz im eigenen Arbeitsbereich voranzubringen.

Die Voraussetzung dafür ist, dass auch Führungskräfte aus dem mittleren Management im Maschinenbau und Anlagenbau über entscheidende Kompetenzen im strategischen Denken und Handeln verfügen. Denn erst dann können sie basierend auf der Unternehmensstrategie eigene strategische Unterziele definieren, diese in taktische und operative Maßnahmen umsetzen und somit zur Zielerreichung entscheidend beitragen. Damit geht ein höheres Maß an Führungs- und Methodenkompetenz sowie Verantwortung einher. Erst wenn das eigene Team von Beginn an in den Prozess eingebunden wird, entstehen zielführendere Konzepte und ein positiver Einfluss auf die Motivation. Daraus ergibt sich im besten Fall eine höhere Eigenverantwortung der Mitarbeitenden, was wiederum auf die Zielerreichung wirkt. Doch was bedeutet strategisches Denken? Wie funktioniert strategisches Handeln? Und wie lässt sich beides für den eigenen Arbeitsbereich effektiv nutzen?

Dieser Blended-Learning-Lehrgang richtet sich an Führungskräfte des mittleren Managements des Maschinenbaus und Anlagenbaus, die Sicherheit im strategischen Denken und Handeln gewinnen möchten. Die Methoden und Tools dafür werden in Selbstlerneinheiten in der Lernplattform „Lernwelt Maschinenbau“ anschaulich vermittelt und geübt. In den Vor-Ort-Treffen findet der Praxistransfer anhand von Fallbeispielen und interaktiven Übungen statt. Nach dem Lehrgang können Führungskräfte ihre strategischen Aufgaben gezielt und methodensicher umsetzen und dabei den Prozess der Zielableitung gemeinsam mit dem Team gestalten.

Inhalte

Modul 1: Begrüßung und Start des Lehrgangs (Kickoff Meeting online, 1,5 Std.)

  • Kennenlernen und Einführung
  • Vorstellung des Blended-Learning-Lehrgangs, der Vorgehensweise sowie des Begleitungsangebotes
  • Erwartungen der Teilnehmenden
  • Spielregeln für die gemeinsame Zusammenarbeit
  • Vertrauensbasis für die praxisbezogene Arbeit

Modul 2: Grundlagen des strategischen Denkens (Selbstlerneinheit)

Die Grundlagen des strategischen Denkens werden anhand von drei Videos, kurzen interaktiven Übungen und Reflexionsaufgaben selbstorganisiert in der Lernplattform „Lernwelt Maschinenbau“ in etwa 8 Stunden erarbeitet. Ziel ist es, die Grundlagen für das erste Treffen in Modul 3 zu legen.

Grundlagen strategischen Denkens

  • Der Strategiebegriff
  • Denken in Alternativen
  • Von der Vision zu individuellen Zielen

Die Standortbestimmung

  • Das Analyseframework zur Identifikation von Handlungsfeldern
  • Personas erstellen
  • Die 5 Why

Zielsetzung und Planung

  • Von SMARTen Zielen zu OKR (Objectives and Key Results)
  • Stakeholderanalyse
  • Machtanalyse

Modul 3: Strategisches Denken in der Praxis (Präsenzveranstaltung)

Im ersten Vor-Ort-Treffen werden innerhalb eines Tages die theoretischen Grundlagen anhand von Fallbeispielen und Übungen in die Praxis überführt, diskutiert und auf die Praxis der Teilnehmenden übertragen.  

  • Reflexion der zuvor digital vermittelten Inhalte
  • Praxistransfer mit Fallarbeit

Modul 4: Strategische Entscheidungen treffen und umsetzen (Selbstlerneinheit)

Anhand von drei Videos, interaktiven Übungen und Reflexionsaufgaben aus der Lernplattform „Lernwelt Maschinenbau“ wird in etwa 8 Stunden erklärt, wie

Strategische Entscheidungen getroffen und umgesetzt werden sollten.

  • Entscheiden und Umsetzen
  • Wie komme ich zu guten Entscheidungen?
  • Entscheidungsvorlagen
  • Überzeugendes Argumentieren
  • Grundsätze des Verhandelns

Umsetzung erfolgen und kontrolliert werden kann.

  • Verantwortung übertragen
  • Der richtige Weg zu aussagekräftigen Berichten

Modul 5: Strategische Entscheidungen in der Praxis (Präsenzveranstaltung)

In diesem 1-tägigen Vor-Ort-Treffen wird gemeinsam darüber reflektiert, wie strategische Entscheidungen gefällt werden sollten und welche Probleme dabei auftreten können.

  • Reflexion der zuvor digital vermittelten Inhalte
  • Praxistransfer mit Fallbeispielen
  • Abschließender Austausch zu allen Inhalten

Der gesamte Lehrgang erstreckt sich über eine Dauer von 6-8 Wochen. Zwischen den Präsenzveranstaltungen ist ausreichend Zeit für die Selbstlerneinheiten, die in der Lernplattform „Lernwelt Maschinenbau“ zeitlich flexibel absolviert werden können.


Methoden

Der Lehrgang findet im Blended-Learning-Format statt. Es werden Präsenzveranstaltungen mit digitalen Selbstlerneinheiten kombiniert, in denen die theoretischen Grundlagen anhand von sechs praxisnahen Lehrvideos und passenden Reflexionsaufgaben im individuellen Lerntempo erarbeitet werden. In den Präsenzveranstaltungen wird dieses Wissen anhand von Fallbeispielen in die Praxis überführt. Während des gesamten Lehrgangs besteht die Möglichkeit zum digitalen Austausch mit dem Trainer.


Wie profitieren Sie von diesem Lehrgang?

Jeder Schritt von der Strategieentwicklung bis zur Umsetzung wird thematisiert. Durch die Praxisorientierung, und das Einbringen von persönlichen Themen gelingt die Anwendung des erlernten Wissens im täglichen Arbeitsumfeld im Maschinenbau und Anlagenbau. Die vermittelten Praxistools sind erprobte Methoden, die sofort eingesetzt werden können. Erfahrungen damit werden in der Präsenzveranstaltung gesammelt und reflektiert.


Zertifikat/ Abschlussarbeit

Zum Abschluss erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat, das die erworbenen Kompetenzen in Themenschwerpunkten bestätigt. Dazu muss der Lehrgang vollständig absolviert werden.


Zielgruppe

Führungskräfte im mittleren Management sowie Teamleitende mit strategischer Verantwortung aus dem Maschinenbau und Anlagenbau

Lehrgangsleitung

Portrait von Dr. Axel Schweickhardt

Dr. Axel Schweickhardt

ist als langjähriger Berater, Coach und Trainer für die Themen Führung, Kommunikation und Konfliktbewältigung tätig. Er ist Buchautor des Buches: „Strategisch handeln im mittleren Management“ und arbeitet seit vielen Jahren in unterschiedlichen Kontexten mit dem VDMA e.V. zusammen.

Veranstaltungsdetails

Dauer: Selbstlerneinheiten + 2 Präsenz- Tage

  • Kickoff (online): 20.10. – 20.10.2022

    10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

  • Modul 3: 23.11. – 23.11.2022

    09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Modul 5: 13.12. – 13.12.2022

    09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

VDMA-Haus

Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 2.090

Nichtmitglieder

€ 2.730

Hilfe & FAQ

Sie haben Fragen zur Anmeldung, sind sich nicht sicher, ob Sie einen Zugang zur Lernwelt haben oder möchten wissen, wie wir Ihre Daten verarbeiten? Hier finden Sie vielleicht die Antwort:

Ihr Kontakt zu uns

+49 69 6603 1334
mbi@vdma.org

Sie erreichen uns an Werktagen von 08:15 bis 16:45 Uhr. Wir sind gerne persönlich für Sie da.

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.

Deutsche Bahn – Veranstaltungsticket

Mit dem Veranstaltungsticket 2022, einem Kooperationsangebot des VDMA und der Deutschen Bahn, reisen Sie entspannt und zu vergünstigten Konditionen zu Ihrer Veranstaltung.

Mehr erfahren