Seminar

Effiziente Gestaltung von Produktbaukästen

Ansätze für den Maschinen- und Anlagenbau

Illustration mit 3D-Würfeln
© psdesign1 / Fotolia

Im Seminar erfahren Sie, wie Sie Ihr bestehendes Produktportfolio entwickeln und in ein Baukastensystem überführen können. So können Sie die zunehmende Variantenvielfalt beherrschen und Skaleneffekte erzielen. Zudem lernen Sie die Herausforderungen der Umstellung auf Produktbaukästen kennen und trainieren Ihr neu erworbenes Wissen dazu in einem Planspiel.

Inhalte

Einführung in das Komplexitätsmanagement

  • Was ist Komplexität?
  • Warum muss Komplexität gerade im Maschinen- und Anlagenbau künftig gemanagt werden?
  • Strategien zum Management der Produktkomplexität

Sortimentsanalyse als Basis für den modularen Produktbaukasten

  • Segmentierung und Bewertung von Absatzmärkten
  • Planung zukünftiger Markt- und Produktsegmente bei hohem Engineer-to-Order-Anteil
  • Analyse bestehender und Gestaltung zukünftiger Produktprogramme

Weiterentwicklung hin zum modularen Produktbaukasten

  • Analyse der Auswirkungen von Produktvielfalt auf den Auftragsabwicklungsprozess
  • Definition von Baukastenstandards
  • Festlegung der Modulkonfiguration
  • Überführung bestehender Baugruppen-Strukturen hin zum Baukastensystem
  • Aufbau von Produkt- und Modulroadmaps
  • Lernen von Praxisbeispielen aus unterschiedlichen Branchen

Praktischer Teil: Planspiel zu Produktbaukästen

  • Durchführung einer Marktanalyse am Praxisbeispiel
  • Analyse eines Produktprogramms
  • Untersuchung von Wechselwirkungen zwischen den Komponenten
  • Definition von Standards mit dem Schalenmodell

Change Management zur Verankerung der Baukastenstrategie

  • Fallstricke bei der Einführung von Produktbaukästen
  • Rollenverständnis und Bedeutung des Vertriebs für die nachhaltige Verankerung des Baukastens
  • Definition veränderter Rollen und Verantwortlichkeiten im Zuge der Baukasteneinführung

Methoden

Fachvorträge, Fallstudien, Praxisbeiträge, Erfahrungsaustausch, Übungen im Rahmen eines Planspiels


Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

Sie lernen die Grundlagen modularer Baukastensysteme kennen und können die Auswirkungen von Variantenvielfalt im Auftragsabwicklungsprozess analysieren und transparent machen. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie Ihr Produktportfolio weiterentwickeln und in ein Baukastensystem überführen können.


Zielgruppe

Technische Leitung, Fach- und Führungskräfte sowie Projektleiter aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Produktmanagement und Vertrieb, die aktiv in Modularisierungs- bzw. Baukastenprojekte involviert sind

Seminarleitung

Portraitfoto von Sebastian Barg

Dr. Sebastian Barg

Prokurist der Complexity Management Academy in Aachen. Er beschäftigt sich in zahlreichen Forschungs- und Industrieprojekten mit Fragen der Effektivitäts- und Effizienzsteigerung in der Produktentwickung.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 2 Tage

VDMA-Haus

Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 860

Nichtmitglieder

€ 1.120

Download PDF-Programm

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org