Lehrgang

Zertifikatslehrgang Strategischer Einkaufsmanagerneu

Stratege, Verhandlungsführer und Gestalter

Illustration mit Einkaufswagen-Symbolen
© Sikov / Adobe Stock

Der Einkauf trägt im Maschinen- und Anlagenbau die Verantwortung für mehr als 50 Prozent der Gesamtkosten. Der externe Anteil an der Gesamtwertschöpfung nimmt gleichzeitig zu. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an Einkäufer und Einkaufsmanager. Gefragt sind Strategen, Verhandlungsführer und Gestalter, die neben klassischen Einkaufskompetenzen zur Preis- und Kostenverhandlung auch Technologiekompetenzen mitbringen, um Einkaufsprozesse digital gestalten zu können. Der Lehrgang bietet umfangreiches Wissen für den strategischen Einkauf.

Inhalte

Modul 1: Grundlagen des strategischen Einkaufs

Sie lernen die wichtigsten Methoden zur Definition von Zielen und Strategien im Einkauf kennen und erarbeiten konkrete Warengruppenkarten zur Implementierung in Ihrem Unternehmen. Mithilfe dieser Karten können Sie Ihre Warengruppenstrategie (weiter-)entwickeln.

  • Methoden zur Strategiefindung: Portfolioanalysen, ABC-Analysen
  • Informationen beschaffen: Quellen und deren Deutung
  • Aufbau einer Warengruppenstrategie und Überführung in Kosten- und Verhandlungsziele
  • Risikomanagement als Steuerungs- und Überwachungstool
  • Supplier Relationship Management und Einbindung von Lieferanten in die Ziele der Einkaufsabteilung

Methodik und Tools
Minto-Prinzip, Warengruppenkarten, Lean Administration, Sourcing-Strategien, Analysebox für den Einkauf, SRM-Prozess, Balanced Scorecard, Risikolandkarte

Modul 2: Kostentransparenz im Einkauf

Sie erhalten eine konkrete Anleitung zur Gesamtkostenbetrachtung sowie zur Kostenstrukturanalyse im Einkauf. Die erlernten Methoden und Tools ermöglichen es Ihnen, Kostentransparenz im Beschaffungsprozess aufzubauen und diese verständlich zu kommunizieren – eine Kompetenz, die von jedem guten Einkäufer erwartet wird.

  • Grundlagen der Kostenrechnung
  • Kostenstruktur- und Gesamtkostenanalyse
  • Zusammensetzung der Kosten eines Einkaufsartikels oder einer Dienstleistung
  • Wertanalyse: Vom Wunschdenken bis zur Funktionsbeschreibung, Methoden für Kreativität
  • Maßnahmen zur Beeinflussung von Kostenstrukturen
  • Vergabeverfahren zur optimalen Lieferantenauswahl

Methodik und Tools
Drei-Ebenen-Modell, Total Cost of Ownership, Life Cycle Costing, Wertanalyse, 5K Modell, Quellen zur Kostenermittlung

Modul 3: Verhandlungen vorbereiten und führen

Sie lernen anhand moderner Methoden und Techniken, wie Sie Verhandlungen zielgerichtet vorbereiten und Gespräche souverän führen. Vorlagen zur Anwendung auf Verhandlungen aller Art unterstützen Sie in Ihrer täglichen Praxis. Dadurch können Sie als Einkäufer hervorragende Verhandlungsergebnisse erzielen und mithilfe einer entsprechenden Nachbereitung den Verhandlungserfolg nachhaltig sichern.

  • Verhandlungsmethodik und Einordnung in das 3-Phasenmodell
  • Verhandlungsvorbereitung: Daten aufbereiten, Potenziale erkennen, Verhandlungsziele festlegen
  • Methodiken der Gesprächsführung, Fragetechniken und Umgang mit Einwänden
  • Unterscheidung verbale vs. non-verbale Kommunikation sowie deren Bedeutung
  • Nachbereitung der Verhandlung zur Sicherstellung des Verhandlungserfolgs

Methodik und Tools
Schulungsvideo, theoretische Verhandlungsmodelle, Verhandlungsstrategien, Feedbackregeln, Vergleich relevanter Kommunikationsmodelle (Eisbergmodell, Transaktionsanalyse etc.)

Modul 4: Digitalisierung im Einkauf

Sie gewinnen einen Überblick über das individuelle Digitalisierungspotenzial in Ihrem Unternehmen und erhalten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine erfolgreiche Durchführung von Digitalisierungsprojekten. Der Lehrgang vermittelt die notwendigen Kompetenzen, um Digitalisierungsprojekte – die oftmals nicht vom Einkauf selbst angestoßen werden – richtig zu priorisieren, zu bewerten und strukturiert durchzuführen.

  • Vorstellung von Instrumenten und konkreten Marktlösungen
  • Überprüfung des Digitalisierungspotenzials im eigenen Unternehmen (Smart Procurement Check ©)
  • Erarbeitung von Teilschritten im Rahmen einer beispielhaften Digitalisierung sowie exemplarischer Aufbau einer Roadmap
  • Implementierungsplan: Worauf muss geachtet werden? Welche Informationen werden benötigt? Welche Entscheidungen müssen getroffen werden?
  • Checkliste zur Durchführung eines Digitalisierungsprojekts

Methodik und Tools
Smart Procurement Check ©, Checkliste zur Umsetzung von Digitalisierungsprojekten, Vorlage für Roadmap

Wie profitieren Sie von diesem Lehrgang?

Sie lernen die wichtigsten Instrumente und Methoden eines modernen Einkaufs kennen, um strategische Themenstellungen erfolgreich zu bearbeiten und erfahren, wie Sie Ihre Einkaufsabteilung zu einem wertschöpfenden Bereich innerhalb des Unternehmens entwickeln können. Darüber hinaus gewinnen Sie Sicherheit in Ihrer Rolle als Stratege, Verhandlungsführer und Gestalter im Einkauf.


Zielgruppe

Mitarbeiter aus dem Bereich Einkauf und Materialwirtschaft, die sich im Entwicklungsprozess zum strategischen Einkäufer befinden und ihr Wissen systematisieren und erweitern möchten sowie Quereinsteiger und Führungsnachwuchs im Einkauf

Lehrgangsleitung

Portraitfoto von Gregor van Ackeren

Gregor van Ackeren

ist Managing Partner bei einer Beratungsgesellschaft für den Einkauf und erfahrener Berater für Organisationentwicklung, Supply Chain Management, Kostenoptimierungsprojekte sowie Change-Management. Zuvor langjährige Tätigkeit als Einkaufsleiter in verschiedenen Industrieunternehmen.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 8 Tage

  • Modul 1: 06.05. – 07.05.2020

  • Modul 2: 24.06. – 25.06.2020

  • Modul 3: 22.07. – 23.07.2020

  • Modul 4: 02.09. – 03.09.2020

Hotel Villa Stokkum

Steinheimer Vorstadt 70
63456 Hanau-Steinheim

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 3.990

Nichtmitglieder

€ 5.190

Download PDF-Programm

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.