Seminar

Bestandsoptimierung im globalen Ersatzteilgeschäft

Wirtschaftlichkeit und Kundenbindung durch aktive Bestandsplanung

Bildmotiv zum Seminar Bestandsoptimierung im globalen Ersatzteilgeschäft
© Alexander Chernyakov / iStockphoto

Das Ersatzteilgeschäft ist mit Ergebnismargen von durchschnittlich 25 Prozent das Rückgrat des Servicegeschäfts im Maschinen- und Anlagenbau. Eine exzellente Verfügbarkeit von zeitkritischen Ersatzteilen sowie eine intelligente Restbevorratung älterer Ersatzteile kann nur durch eine strukturierte Bestandsplanung im Customer Service sichergestellt werden.

Zusätzlich werden die Kundenanforderungen nach weltweit kürzesten Reaktions- und Lieferzeiten von Ersatzteilen durch eine globale und leistungsstarke  Lagerstufenstruktur effizient erfüllt und damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit gestärkt.

In diesem Rahmen strategische, ersatzteillogistische Entscheidungen richtig zu treffen, ist ein wesentlicher Erfolgstreiber im internationalen After-Sales-Geschäft.

Inhalte

  • Chancen und Herausforderungen im Ersatzteilgeschäft
  • Bedeutung der strukturierten Bedarfsplanung
  • Klassifikation der Ersatzteile als Basis der Planung
  • Methodik zur erfolgreichen Bestandsplanung
  • Verbrauchsbasierte Analyse
  • Forecast-basierte Analyse
  • Verfügbarkeit der Ersatzteile erhöhen
  • Effizientes Bestandscontrolling anwenden
  • Erfolgreiche Abkündigung und Endbevorratung von „Altteilen“
  • Liefer-Performance durch passende Lagerstufen
  • Gestaltung eines internationalen Lagerstufenkonzeptes
  • Verbesserungspotentiale durch die Nutzung eines spezialisierten Third-Party-Logistic-Dienstleisters (3PL)
  • Zentrale Schritte zum Aufbau einer exzellenten 3PL-Lösung

Best-Practice-Beispiele aus der Unternehmenspraxis

  • Standortwahl eines regionalen Ersatzteil-Zentrallagers
  • In 10 Schritten ein Ersatzteillogistikkonzept implementieren

Praxisteil

Besichtigung eines führenden Third Party Logistics Standorts (3PL) mit 55.000 qm Fläche für globale Ersatzteil-Logistik.


Methoden

Experteninput, Vorstellung bewährter Vorgehensweisen, Methoden und Tools, konkrete Best-Practice-Beispiele sowie Erfahrungsaustausch


Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

Sie erfahren, wie Sie ein strukturiertes Bestandsmanagement für Ersatzteile aufbauen und somit unnötige Bestandskosten reduzieren sowie Ihre Ersatzteilverfügbarkeit erhöhen. Durch eine strategische Planung der internationalen Lagerstruktur können Sie Ihre Liefer-Performance global steigern. Das Seminar zeigt Ihnen außerdem, worauf Sie bei der Standortwahl sowie der Auswahl der Logistikdienstleister (3PL) achten sollten.


Zielgruppe

Service- und Kundendienstleiter, Geschäftsleiter Service, Leiter und Mitarbeiter im Ersatzteilgeschäft

Seminarleitung

Portraitfoto von Martin Auer

Martin Auer

Partner bei der IMPULS Management Consulting GmbH mit weitreichender Erfahrung in der Beratung von Investitionsgüterherstellern. Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Entwicklung und Umsetzung von Preisstrategien für Ersatzteile sowie der Aufbau eines globalen Bestandsmanagements im Maschinenbau.

Teilnehmerstimmen

„Sehr gute Gruppengröße. Durch den kleinen Kreis entstanden sehr angeregte Diskussionen und jeder hat sich eingebracht.“

Tobias Hatwig

Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH

„Sehr praxisnahe Veranstaltung mit umsetzbaren Inhalten und Empfehlungen. Herr Auer kommt sehr erfahren und authentisch rüber.“

Anton Hamm

HOMAG Group AG

Veranstaltungsdetails

Dauer: 2 Tage

Simon Hegele Gesellschaft für Logistik und Service mbH

Tejostraße 1-9
65479 Raunheim

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 890

Nichtmitglieder

€ 1140

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org

Inhouse

Dieses Seminar ist auch als firmeninterne Schulung verfügbar.

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.