Lehrgang

Zertifikatslehrgang Vertriebsmanager im Maschinenbau

Qualifizierungsprogramm für Ihren Vertriebserfolg

Zwei Hände ziehen an einem dicken Seil
© Cimmerian / iStockphoto

Ein starker und gut strukturierter Vertrieb ist einer der wenigen Garanten für stabiles Wachstum. Nur wer es versteht, Kundeninteresse und die Problemlösungskompetenz des Unternehmens geschickt zu verbinden, wird verstärkt Aufträge generieren und neue Kundenpotenziale erschließen können. Der Lehrgang vermittelt Ihnen praxisbezogenes Vertriebswissen sowie die nötigen Verhandlungskompetenzen, um als Vertriebsmanager im Maschinenbau langfristig erfolgreich zu sein.

Inhalte

Modul 1: Akquisitionsmanagement

Sie lernen, wie Sie den Akquisitionsprozess in Ihrem Unternehmen weiter optimieren können und welche Akquisitionsmethoden besonders wirksam sind.

  • Zielplanung zur Neukundengewinnung
  • Motivation der Verkäufer für eine zielgerichtete Akquisition
  • Mit Medien-Marketing zu überdurchschnittlichen Verkaufserfolgen
  • Optimierung der Akquisekompetenz am Telefon
  • Relationship-Marketing zur Neukundengewinnung
  • Behandlung von Einwänden

Modul 2: Anfragemanagement und Angebotsgestaltung

Sie lernen, wie Sie Ihre Angebote noch kunden- und verkaufsorientierter gestalten können.

  • Ermittlung wichtiger Kennzahlen in der Vorangebotsphase
  • Mitarbeiter führen über Vertriebskennzahlen in der Vorangebotsphase
  • Analyse und Optimierung des Anfrageprozesses
  • Sicherstellung einer einheitlichen Qualität im Anfragemanagement
  • Frühen Wettbewerbsdruck austarieren
  • Gestaltung verkaufsorientierter Angebote
  • Mit der Angebotsgestaltung vom Wettbewerb abheben

Modul 3: Angebotsverfolgungsmanagement

Sie lernen, wie und wann Sie Angebote am sinnvollsten nachverfolgen und wie Sie Ihren Angebotsverfolgungsprozess verbessern können.

  • Wichtige Kennzahlen für die Phase der Angebotsverfolgung
  • Mitarbeiter führen über Vertriebskennzahlen in der Phase der Angebotsverfolgung
  • Prozessanalyse und -optimierung der Angebotsverfolgung
  • Qualitätssicherung in der Angebotsverfolgung
  • Einstiegsfragen, die man vermeiden sollte
  • Schwierige Einwände sicher parieren und abschlussorientiert behandeln

Modul 4: Preisverhandlungskompetenz

Sie lernen, wie Sie Preisverhandlungen systematisch vorbereiten und erfolgreich führen.

  • Strategisch richtig in Preisverhandlungen agieren
  • Verhindern ungerechtfertigter Nachlässe
  • Verkaufschancen wirksam testen
  • Nachlässe deckungsbeitragsorientiert verhandeln
  • Eine einheitliche Preisverhandlungsstrategie entwickeln

Methoden

Der Lehrgang vermittelt praxisbezogene Methoden und Instrumente in Impulsvorträgen. Die Inhalte werden anhand von Case Studies in Gruppenarbeiten vertieft.


Digitale Lernplattform

Begleitend zum Lehrgang wird eine digitale Lernplattform bereitgestellt. Dort können die Teilnehmer Unterlagen zum Lehrgang herunterladen, ergänzende und vertiefende Lerneinheiten abrufen und sich untereinander sowie mit dem Lehrgangsleiter austauschen. Nach Abschluss …des Lehrgangs werden die erzielten Erfolge reflektiert und Impulse zur weiteren nachhaltigen Umsetzung des Gelernten gesetzt.


Zertifikat

Zur Erlangung des Zertifikats ist eine praxisbezogene Hausarbeit anzufertigen und zu präsentieren. Die Arbeit, Ihre Präsentation und die Diskussion müssen nachweisen, dass die Inhalte des Lehrgangs beherrscht und in die betriebliche Praxis überführt werden können.


Wie profitieren Sie von diesem Lehrgang?

Sie lernen die wesentlichen Prozessabschnitte im Vertrieb ausführlich kennen und erfahren, wie Sie Vertriebsprozesse analysieren und nachhaltig optimieren. Als Absolvent des Lehrgangs wissen Sie, wie Sie Auftragsverluste vermeiden und neue Kundenpotenziale erschließen können.


Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter im Vertriebsaußendienst, die ihr Wissen systematisieren und erweitern wollen, an Führungskräfte (z.B. Projektleiter und Produktmanager), die für ihren Aufgabenbereich Vertriebswissen benötigen sowie an Neueinsteiger und Führungsnachwuchs im Vertriebsbereich.

Lehrgangsleitung

Portraitfoto von Ulrich Dietze

Ulrich Dietze

Gründer und Geschäftsführer der Deutschen Vertriebsberatung, gehört zu den renommiertesten deutschen Experten für Vertriebsoptimierung. Er und sein Team unterstützen Unternehmen, ihren Vertriebserfolg nachhaltig zu entwickeln. Herr Dietze wurde mehrfach für den Internationalen Deutschen Trainingspreis nominiert und auch ausgezeichnet.

Teilnehmerstimmen

„Eine sehr gelungene Veranstaltung mit hohem Maß an Fachkompetenz.“

Guido Harsch

NEUMAN & ESSER Deutschland GmbH & Co. KG

Veranstaltungsdetails

Dauer: 4 Tage

  • Teil 1: 20.02. – 21.02.2019

  • Teil 2: 26.03. – 27.03.2019

VDMA-Haus

Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 1.990

Nichtmitglieder

€ 2.590

Dauer: 4 Tage

  • Teil 1: 22.05. – 23.05.2019

  • Teil 2: 02.07. – 03.07.2019

Dorint Kongresshotel Düsseldorf Neuss

Selikumer Straße 25
41460 Neuss

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 1.990

Nichtmitglieder

€ 2.590

Dauer: 4 Tage

  • Teil 1: 22.10. – 23.10.2019

  • Teil 2: 03.12. – 04.12.2019

VDMA-Haus

Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 1.990

Nichtmitglieder

€ 2.590

Download PDF-Programm

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org