Seminar

Steuerliche Optimierung von Arbeitseinsätzen im Ausland

Bildmotiv zum Seminar Steuerliche Optimierung von Arbeitseinsätzen im Ausland
© pagadesign / iStockphoto

Es sind die Arbeitnehmer, die den Erfolg einer Investition im Ausland garantieren. Hinter ihnen muss ein leistungsstarkes Team im Stammhaus stehen. Von diesem wird erwartet, jede Arbeitnehmerentsendung erfolgreich durchzuführen. Bei jeder Entsendung gilt es, eine Reihe von komplizierten Gesetzen und Vorschriften streng zu befolgen. Nur durch das restlose Ausschöpfen und richtige Umsetzen bestehender Gesetze und Vorschriften kann eine Arbeitnehmerentsendung optimiert und erfolgreich durchgeführt werden.

Doch welche steuerlichen Gesetze und Vorschriften müssen bei der Entsendung von Arbeitnehmern ins Ausland beachtet werden, um die Arbeitseinsätze im Ausland erfolgreich durchzuführen?

Inhalte

Grundlagen

  • Unbeschränkte und beschränkte Steuerpflicht
  • Steuerpflicht im Ausland
  • Entstehung und Vermeidung von Doppelbesteuerung

Doppelbesteuerungsabkommen

  • Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit
  • 183-Tage-Regelung nach Art. 15 OECD-MA
  • Betriebsstättenvorbehalt
  • Wirtschaftlicher Arbeitgeber, Zuordnung der Einkünfte
  • Nachweispflichten und Kontrollmitteilungen

Auslandstätigkeitserlass

  • Begünstigte Tätigkeit
  • Fristen, Unterbrechungen
  • Sonderfälle

Weitere Aspekte

  • Verfahren beim Lohnsteuereinbehalt
  • Nachweispflichten
  • Fürsorgepflicht und Haftung

Methoden

Vorträge, gestützt auf praktische Beispiele; Diskussion, Bearbeitung von Steuerfällen, die von den Teilnehmern geschildert werden sowie Erfahrungsaustausch und Reflexion


Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

Sie kennen die steuerrechtlichen Probleme bei der Arbeitnehmerentsendung ins Ausland und erhalten Lösungsansätze dazu. Zudem sind Sie in der Lage, steuerrechtliche Risiken in Ihrem Unternehmen zu analysieren und den Einsatz von in- und ausländischen Steuerberatern zu koordinieren.


Zielgruppe

Personalleiter und verantwortliche Mitarbeiter aus Personalabteilungen, Steuer- und Finanzverantwortliche, international tätige Führungskräfte, Mitarbeiter der Rechtsabteilung, Mitglieder der Geschäftsleitung

Seminarleitung

Portraitfoto von Monika Weltin

RA Monika Weltin

Stellvertretende Leiterin der Abteilung Steuern im VDMA. Ihre fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen: Abkommen zur Doppelbesteuerung, Entsendung von Arbeitnehmern und Besteuerung von Betriebsstätten.
Ariane Apel

Ariane Apel

arbeitet in der Steuerabteilung der Siemens AG und befasst sich seit 2009 u.a. mit Fragen des internationalen Steuerrechts. Darüber hinaus ist sie Privatdozentin an der Bundesfinanzakademie und war im Jahr 2019 Co-Vorsitzende des VDMA Arbeitskreises Internationale Arbeitnehmerentsendungen.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 1 Tag

Sparkassenakademie

Pariser Platz 3 A
70173 Stuttgart

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 490

Nichtmitglieder

€ 630

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org

Inhouse

Dieses Seminar ist auch als firmeninterne Schulung verfügbar.

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.