Seminar

Internationale Verrechnungspreise – Grundlagen

Anwendung, aktuelle Trends und Praxisfälle

Eine Hand hält eine virtuelle netzartige Kugel
© vege / Fotolia

Das Seminar „Internationale Verrechnungspreise – Grundlagen“ gibt Ihnen einen kompakten Überblick über die rechtssichere Anwendung von internationalen Verrechnungspreisen. Sie lernen relevante Regelungen sowie aktuelle Trends kennen und erhalten durch die Bearbeitung zahlreicher Beispielfälle Hinweise für die praxisgerechte Anwendung von Verrechnungspreisen. 

Inhalte

Rechtliche Grundlagen

  • Gewinnkorrektur-, Dokumentations- und Sanktionsvorschriften
  • Verwaltungsanweisungen, Internationale Grundsätze
  • Der Fremdvergleichsgrundsatz (rechtlich)

Identifikation der konzerninternen Transaktionen

  • Durchführung einer Funktions- und Risikoanalyse
  • Bestimmung der Verantwortlichkeitsprofile als Grundlage für die Methodenwahl

Methoden zur Bestimmung der Verrechnungspreise dem Grunde nach

  • Wege zur Methodenwahl
  • Darstellung der einzelnen Methoden
  • Varianten und Modifikationen der Methoden
  • Anwendung der Methoden im Ausland
  • Praxisfälle zur geeigneten Methodenanwendung

Methoden zur Bestimmung der Verrechnungspreise der Höhe nach

  • Der Fremdvergleichsgrundsatz bei der Anwendung
  • Interner, externer und hypothetischer Preisvergleich
  • Sinn und Zweck von Datenbankstudien
  • Controlling der Verrechnungspreise

Dokumentation im Mittelstand

  • Landesspezifische, unternehmensbezogene Dokumentation
  • (Local-File): Sachverhalts- und Angemessenheitsdokumentation
  • Stammdokumentation (Master-File)
  • Länderbezogener Bericht (Country-by-Country-Report)
  • Vorlagefristen und Sanktionen

Methoden

Experten-Inputs gestützt auf praktische Beispiele, Erfahrungsaustausch, Bearbeitung zahlreicher Praxisfälle, die u. a. von den Teilnehmern geschildert werden


Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

Sie erhalten einen kompakten Überblick über die rechtlichen Grundlagen und die Systematik von Verrechnungspreisen. Hinweise zur praxisgerechten Anwendung, z. B. zur Verrechnungspreisdokumentation, helfen Ihnen, Beanstandungen in der Betriebsprüfung zu vermeiden.


Zielgruppe

Mitarbeiter, die sich in die internationalen Verrechnungspreise einarbeiten möchten, insbesondere aus den Bereichen Steuern, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Vertrieb und kaufmännische Leitung

Seminarleitung

Portraitfoto von Monika Weltin

Rechtsanwältin Monika Weltin

leitet stellvertretend die Abteilung Steuern des VDMA. Ihre Spezialgebiete sind Doppelbesteuerungsabkommen, die Entsendung von Arbeitnehmern ins Ausland und die Besteuerung von Betriebsstätten.
Portraitfoto von Carsten Schmid

Carsten Schmid

ist Geschäftsführer von Transfer Pricing & Friends – TPA Global. Zuvor verantwortete er das Referat „Internationales Steuerrecht“ beim BDI und berät seit 2006 internationale Konzerne in Fragen der Verrechnungspreise, steuerlichen Bewertungsfragen sowie dem Zollrecht.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 1 Tag

Mercure Hotel Stuttgart Böblingen

Otto-Lilienthal-Str. 18
71034 Böblingen

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 490

Nichtmitglieder

€ 630

Download PDF-Programm

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org

Inhouse

Dieses Seminar ist auch als firmeninterne Schulung verfügbar.