Seminar

5G-Lizenzen für Campusnetze beantragen

Von der Vorbereitung bis zur Antragstellung

Bildmotiv zum Seminar 5G-Lizenzen für Campusnetze beantragen
© Pugun & Photo Studio / Adobe Stock

Die Bedeutung der 5G-Technologie für die Industrie wird immer wieder betont. Denn sie ist essenziell für die Umsetzung von Industrie 4.0 und das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Erst dann ist die Nutzung von Innovationen wie Künstliche Intelligenz (KI) und die Fernwartung von Maschinen in der smarten Fabrik reibungslos und in Echtzeit möglich.

Seit November 2019 können auch Maschinenbauer 5G-Lizenzen im Frequenzbereich von 3.700 bis 3.800 MHz bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) beantragen. Nach der Einreichung des Antrags erfolgt die Zuteilung von Frequenzen gegen eine entsprechende Gebühr, die von der beantragten Bandbreite und Größe des abzudeckenden Gebietes abhängt. Aber was ist bei der Antragsstellung zu beachten? Und wie sieht eine optimale Vorbereitung aus?

Im Seminar werden die Grundlagen zu 5G erklärt, anhand von Beispielen aus dem Maschinenbau veranschaulicht und abschließend die schrittweise Vorgehensweise von der Vorbereitung bis zur Einreichung des Antrags bei der BNetzA erläutert.

Inhalte

Einführung und Rahmenbedingungen

  • Von der globalen Regulierung zur lokalen Frequenzzuteilung
  • Aktuelle Rahmenbedingungen in Deutschland
  • Administrative und technische Anforderungen

Beispiele für die 5G-Anwendung in der Industrie

  • Use Cases für 5G und Industrie 4.0
  • Erforderliche Kapazitäten, Bandbreiten und Versorgungsreichweiten

Notwendige Schritte zur Vorbereitung

  • Ermittlung des Frequenzbedarfs
  • Erstellung eines Frequenzplans

Planung und Simulation von lokalen Campusnetzen

  • Versorgung
  • Störreichweite
  • Einhaltung von Grenzwerten

Beispielhafte Erstellung eines Lizenzantrags


Methoden

Das Seminar ist als Workshop konzipiert und lebt von den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Neben Grundlagen zu 5G und den rechtlichen Regelwerken werden aktuelle Beispiele zur Anwendung von 5G in der Industrie 4.0 aufgezeigt.


Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

Nach der Teilnahme an diesem Seminar verstehen Sie die grundlegenden Prinzipien von 5G in der smarten Fabrik. Zudem kennen Sie die rechtlichen Grundlagen und die Anforderungen für das Antragsverfahren in Deutschland.


Zielgruppe

Fachkräfte und Führungskräfte für Fabrikplanung und Produktionsplanung sowie aus der Produktion, Technischen Leitung und Facility Management, Verantwortliche aus den Bereichen Automatisierung, Informationstechnologie (IT) und industrielle Kommunikation aus dem Maschinenbau sowie der Zulieferindustrie

Seminarleitung

Portraitfoto von Markus Morgen

Markus Morgen

ist seit mehr als 20 Jahren im Bereich Spektrum Management und Funknetzplanung tätig. Er ist Bereichsleiter der Abteilung Consulting & Engineering sowie Leiter der LS telcom Training Akademie. Zuvor war er für die Landesmedienanstalt für Kommunikation tätig. Er besitzt umfangreiche Erfahrung im Projektgeschäft der Frequenzregulierung.
Portraitfoto von Andreas Streit

Andreas Streit

ist Diplomingenieur der Nachrichtentechnik und seit 18 Jahren als Berater und technischer Trainer im Bereich Spektrum Management und Funknetzplanung tätig. Durch eine Vielzahl durchgeführter Projekte sowie seine jahrelange Trainertätigkeit verfügt er über umfangreiche Erfahrung auf diesen Gebieten.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 1 Tag

Websessions live

im virtuellen Raum

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 490

Nichtmitglieder

€ 630

Dauer: 1 Tag

Websessions live

im virtuellen Raum

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 490

Nichtmitglieder

€ 630

Hilfe & FAQ

Sie haben Fragen zur Anmeldung, sind sich nicht sicher, ob Sie einen Zugang zur Lernwelt haben oder möchten wissen, wie wir Ihre Daten verarbeiten? Hier finden Sie vielleicht die Antwort:

Ihr Kontakt zu uns

+49 69 6603 1334
mbi@vdma.org

Sie erreichen uns an Werktagen von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr. Wir sind gerne persönlich für Sie da.

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.

Kooperationspartner

Logo LS telcom AG