Seminar

Geschäftsgeheimnisse sichern

Kronjuwelen rechtlich schützen

Mann im Anzug hält virtuelles Schloss zwischen den Händen
© Natalia Merzlyakova / Fotolia

Die Absicherung von unternehmensinternem Know-how ist essenziell, um dem Verlust von Wissen entgegenzuwirken. Doch was sollte eine Geheimhaltungsvereinbarung, auch Non-Disclosure Agreement genannt, beinhalten? Und in welchen Fällen ist es sinnvoll, eine solche Vereinbarung mit Kunden und Lieferanten zu schließen? Unser praxisorientiertes Seminar gibt Antworten.

Inhalte

Hintergründe des rechtlichen Know-how-Schutzes

  • Was sind Geschäftsgeheimnisse, was ist deren Wert?
  • Wege zur Bestimmung Ihrer wertvollen Informationen
  • Angriffe von innen und außen – wie begegne ich den Risiken und erkenne Unzulänglichkeiten?
  • Beispiele aus der Vergangenheit: Folgen eines Verlusts von Geschäftsgeheimnissen

Rechtliche Grundlagen und Aufbau eines Geheimnisschutzsystems

  • (Neue) Gesetzeslage: Geschäftsgeheimnisgesetz im Detail
  • Was muss ich tun? Aufbau eines Geheimnisschutzsystems

Gestaltung von Geheimhaltungsvereinbarungen

  • Wann, wo, was muss geregelt werden?
  • Welche Klauseln sind sinnvoll, welche Klauseln sind gefährlich und gehören nicht in Geheimhaltungsvereinbarungen?
  • Anpassungsbedarf bei bestehenden NDA erkennen
  • Welche Grenzen haben Geheimhaltungsvereinbarungen?

Maßnahmen bei Geheimnisverrat

  • Welche zivil- und strafrechtlichen Möglichkeiten gibt es?
  • Wie kann man Geheimhaltungsvereinbarungen durchsetzen?

Methoden

Experteninput, Arbeiten an Beispielen aus der Arbeitswelt der Teilnehmer, Fallsimulationen, Gruppenfeedback, Trainerfeedback sowie Diskussion und Erfahrungsaustausch

Wir erarbeiten an Fallbeispielen aus Ihrer Praxis die Hintergründe des Know-how-Schutzes und deren effiziente rechtliche Umsetzung. Ziel ist es, Ihnen konkrete praktikable Lösungsansätze und Ideen für den täglichen Umgang mit Partnern zu geben.


Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

Sie lernen, in welchen Situationen es sinnvoll und notwendig ist, Vereinbarungen mit Ihren Kunden und Lieferanten zu treffen und entwickeln ein Gespür dafür, was eine Geheimhaltungsvereinbarung beinhalten sollte. Zahlreiche Handlungsempfehlungen für die Praxis helfen Ihnen, Ihr Risiko zu minimieren und Fallstricke zu umgehen.


Zielgruppe

Mitarbeiter aus dem Vertrieb, dem After Sales Service sowie Projektmitarbeiter und Technische Leitung

Seminarleitung

Portraitfoto von Daniel van Geerenstein

RA Daniel van Geerenstein, LL.M.

Stellvertretender Leiter der Abteilung Recht des VDMA, dort u.a. zuständig für Rechtsfragen rund um den gewerblichen Rechtsschutz, das Kartell- und Wettbewerbsrecht sowie Lauterkeitsrecht.
Portraitfoto von Dr. Volkmar Kruk

RA Dr. Volkmar Kruk

Leitet den Bereich Recht, Patente und Versicherungen der Reifenhäuser-Gruppe. Zuvor war er in der Rechtsabteilung eines weltweit operierenden Stahl- und Technologiekonzerns tätig und verfügt über langjährige Erfahrung im internationalen Vertragsrecht.

Teilnehmerstimmen

„Wie immer beim VDMA: ganz hervorragend. Inhaltlich sehr kompetent und praxisnah.“

Marion Prechtl

WINKLER und DÜNNEBIER Süßwarenmaschinen GmbH

„Für die Praxis wurden insgesamt wertvolle und nützliche Informationen vermittelt.“

Viktor Schimpf

Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG

Veranstaltungsdetails

Termine für diese Veranstaltung befinden sich derzeit in Planung. Gerne senden wir Ihnen weitere Infos zu, sobald verfügbar.

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.