Tagung

VDMA-Tagung Qualitätsmanagement (virtuell)

Managementsysteme im Wandel

Bildmotiv zur VDMA-Tagung Qualitätsmanagement
© Oliver Le Moal / Adobe Stock

Das Qualitätsmanagement im Maschinenbau steht vor großen Herausforderungen. Zum einen gilt es, den Status Quo aufrecht zu erhalten und kontinuierliche Themen wie die Reduktion von Fehlerkosten oder die Einbindung der Mitarbeiter voranzutreiben. Zum anderen ist es auch Aufgabe des Qualitätsmanagements, den Wandel des Unternehmens in Zeiten der Digitalisierung zu begleiten und neue Ansätze und Methoden zur Sicherstellung der Qualität von Produkten und Dienstleistungen zu etablieren. Ebenso stellen die digitalisierten Prozesse sowohl das Managementsystem als auch die Mitarbeiter vor neue Herausforderungen, denn die digitale Transformation wird auch Etabliertes verändern und völlig Neues hervorbringen.

Die diesjährige virtuelle VDMA-Tagung Qualitätsmanagement greift diese Aspekte auf und versucht den Spagat zwischen traditionellen sowie neuen Aufgaben und Lösungsansätzen. Die Tagung bietet Ihnen spannende Praxisvorträge – bequem vom Schreibtisch aus.

Inhalte

Block 1: 09:05 bis 11:05 Uhr

09:05 – 09:20 Uhr
Begrüßung und Moderation
Dr. Frank Bünting, VDMA Business Advisory, Frankfurt am Main

09:20 – 10:00 Uhr
Virtuelle Inbetriebnahme von agilen Fertigungssystemen mit digitalen Produkt- und Prozess-Zwillingen

  • Arten der digitalen Zwillinge
  • Verbesserungspotenziale
  • Einsatzmöglichkeiten

Dr. Andreas Grotz, MAG IAS GmbH, Eislingen

10:00 – 10:05 Uhr
Wechselpause, Ab- und Anmoderation

10:05 – 10:45 Uhr
Herausforderungen in der Qualitätssicherung medizinischer KI-Systeme

  • Bisherige Zulassungsverfahren von Medizinprodukten für KI/ML-System
  • Zuverlässige und sichere Anwendung von KI-Systemen

Prof. Dr. med. Klaus Juffernbruch, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gGmbH, Neuss

10:45 – 11:05 Uhr
Kaffeepause
 

Block 2: 11:05 bis 13:20 Uhr

11:05 – 11:45 Uhr
Vom beschriebenen Prozess zum Workflow

  • Wie IT-Laien Prozesse digitalisieren
  • Der Effekt von No-Code Digitalisierung
  • Live-Einblicke in Applikationen

Christoph Vormstein, Dr. BABOR GmbH & Co. KG, und Dr. Carsten Behrens, Modell Aachen GmbH – Interaktive Managementsysteme, Aachen

11:45 – 11:50 Uhr
Wechselpause, Ab- und Anmoderation

11:50 – 12:30 Uhr
Integration von Managementsystemen

  • All-in-One
  • Aufnahme neuer Systeme und Anforderungen

Dr. Thomas Simon, Continental AG, Hannover

12:30 – 12:35 Uhr
Überleitung Mittagspause

12:35 – 13:20 Uhr
Mittagspause


Block 3: 13:20 bis 15:00 Uhr

13:20 – 14:00 Uhr
Qualitätsbezogene Kosten in der Investitionsgüterindustrie

  • Einflussmöglichkeiten und Grenzen der Beeinflussung
  • Auswirkung auf das Unternehmensergebnis

Matthias Vetter, Koenig & Bauer Sheetfed AG & Co. KG, Radebeul

14:00 – 14:05 Uhr
Wechselpause, Ab- und Anmoderation

14:05 – 14:45 Uhr
Quality Awareness – Produktqualität durch Menschen

  • Spannungsfeld Produktion und Entwicklung
  • Beispiele zur Motivation im internationalen Kontext

Jörg Rittker, Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich

15:00 Uhr
Voraussichtliches Ende der Veranstaltung


Zielgruppe

Geschäftsführer, Qualitätsmanager, Prozessmanager, Organisationsentwickler und Digitalisierungsverantwortliche


Technische Voraussetzungen

Für die Teilnahme an unseren virtuellen Veranstaltungen sind die folgenden technischen Voraussetzungen durch den Teilnehmer zu erfüllen: Nutzen Sie ein internetfähiges Endgerät und stellen Sie eine ausreichende Internetverbindung (keine mobilen Daten) sowie eine stabile Tonübertragung sicher. Darüber hinaus empfehlen wir, für die Teilnahme den Browser Chrome zu verwenden.

Das Maschinenbau-Institut übernimmt keine Haftung und garantiert nicht dafür, dass die virtuelle Veranstaltung innerhalb der konkreten Hard- und Softwareumgebung des vom Teilnehmer verwendeten digitalen Mediums (PC, Tablet, Smartphone) ordnungsgemäß durchzuführen ist.


Ergänzende Informationen

Unser VDMA-Experte Dr. Frank Bünting hat auf der Internetseite des VDMA einen spannenden Beitrag zu den Auswirkungen der derzeitigen Coronakrise auf die Akkreditierung von Unternehmen und die Zertifizierung von Managementsystemen eingestellt. Hier geht es zum Beitrag

Einen Rückblick zur VDMA-Tagung Qualitätsmanagement 2018 finden Sie hier auf QZ-online.

Tagungsleitung

Portraitfoto von Dr. Frank Buenting

Dr. Frank Bünting

Stellvertretender Leiter der Abteilung Business Advisory im VDMA. Seine besondere Fachexpertise liegt in den Bereichen des Qualitätsmanagements, der Produkt- und Prozessplanung sowie der Betrachtung von Lebenszykluskosten bei Maschinen. Er ist EOQ-Auditor und zudem qualifizierter EFQM-Assesor.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 1 Tag

Websessions live

im virtuellen Raum

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 290

Nichtmitglieder

€ 350

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.