Lehrgang

Lehrgang zum zertifizierten FMEA-Manager

FMEA erfolgreich moderieren

Manager sitzen an einem Tisch, aufgenommen aus der Vogelperspektive
© endostock / Fotolia

Die Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) ist ein leistungsfähiges Instrument zur präventiven Fehlervermeidung in Entwicklung und Konstruktion. Ziel ist es, Kosten und Zusatzaufwand so gering wie möglich zu halten. In unserem Lehrgang erfahren Sie, wie Sie die FMEA wirkungsvoll nutzen und in Ihrem Unternehmen praktisch anwenden können.

Inhalte

Teil 1: Die FMEA

Methodenteil FMEA

  • Grundlagen und Zielsetzung der FMEA
  • Motivation für FMEA (Fehlervermeidung, Wissensdarstellung)
  • Zu welchem Zeitpunkt ist eine FMEA sinnvoll?
  • Vorbereitung und Durchführung von FMEA
  • Auswahl und Zusammensetzung des FMEA-Teams
  • Einweisung von Team-Mitgliedern

Entwicklungs-(Moderations-)teil

  • Grundlagen der FMEA-Moderation
  • Aufgaben des FMEA-Moderators
  • Moderationsmethoden und Visualisierungstechniken
  • Gruppendynamik, Umgang mit Konflikten
  • Projektverfolgung für FMEA-Moderatoren
  • FMEA-Pflege und -Aufarbeitung

Teil 2: Übung im eigenen Unternehmen

  • Auswahl eines FMEA-Projektes
  • Zusammenstellung eines Teams
  • Vorbereitung von zwei FMEA-Sitzungen
  • Durchführung von zwei FMEA-Sitzungen
  • Nachbereitung und Dokumentation
  • Projektverfolgung

Teil 3: Präsentation und Reflexion

  • Kurze Auffrischung der Methode
  • Erfahrungsbericht und Präsentationen der Teilnehmer
  • Reifegradbewertung durch die Trainer
  • Reflexion durch die Teilnehmer

Eingangsvoraussetzungen

Die Teilnehmer benötigen keine FMEA-Vorkenntnisse. Zur Realisierung der Übung im eigenen Unternehmen (Teil 2) sollten sie über hinreichendes technisches Grundverständnis über eines der Produkte ihres Unternehmens verfügen. Jeder Teilnehmer wird anhand eines Entwicklungsprojektes aus seinem betrieblichen Umfeld eine Risikobewertung mittels FMEA durchführen – sie sollten also an einem konkreten Entwicklungsprojekt in ihrem Unternehmen mitwirken.


Nutzen der praktischen Übungen

Zur Vertiefung des Gelernten ist es nützlich, dass die Teilnehmer neben dem erlangten Methodenwissen auch die Moderation von FMEA-Sitzungen üben. In der Reflexionsphase im September 2019 haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre gewonnenen Erfahrungen auszutauschen. Die Trainer werden die durchgeführten Sitzungen analysieren und wertvolle Hilfen zu Verbesserungsmöglichkeiten geben.


Wie profitieren Sie von diesem Lehrgang?

Sie lernen die FMEA als leistungsfähiges Analyseinstrument kennen und anwenden. Der Lehrgang befähigt Sie, die FMEA in Zusammenarbeit mit den Experten in Ihrem Unternehmen moderierend zu entwickeln, Analyseergebnisse zu dokumentieren und abgestimmte Maßnahmen zielgerichtet zu verfolgen. Zudem erhalten Sie Tipps, wie Sie den FMEA-Prozess in Ihrem Unternehmen kontinuierlich verfeinern und optimieren.


Zielgruppe

Verantwortliche in der Entwicklung und Konstruktion, Projektleiter Entwicklung, Projektingenieure sowie Qualitätsmanager

Lehrgangsleitung

Portraitfoto von Winfried K. Dietz

Winfried K. Dietz

Langjährig erfahrener FMEA-Moderator, -Ausbilder und Berater in Produktions- und Dienstleistungsunternehmen. Darüber hinaus liegen seine Arbeitsschwerpunkte in den Bereichen: Managementsysteme, Prozessentwicklung sowie Kontinuierliche Verbesserungsprozesse.
Portraitfoto von Dr. Frank Buenting

Dr. Frank Bünting

Stellvertretender Leiter der Abteilung Business Advisory im VDMA. Seine besondere Fachexpertise liegt in den Bereichen des Qualitätsmanagements, der Produkt- und Prozessplanung sowie der Betrachtung von Lebenszykluskosten bei Maschinen. Er ist EOQ-Auditor und zudem qualifizierter EFQM-Assesor.

Teilnehmerstimmen

„Der Lehrgang zum zertifizierten FMEA-Manager war sehr gut gemacht. Es war sehr hilfreich, im Teil 2 ein praktisches Beispiel im Unternehmen zu bearbeiten und in Teil 3 darüber zu diskutieren.“

Nora Bolyosova

Kanthal, ZN der Sandvik Materials Technology Deutschland GmbH

„Die vielen praktischen Übungen und Anekdoten haben die Veranstaltung sehr lebhaft gemacht. Vielen Dank dafür.“

Dr. Frank Dose

Hauni Maschinenbau GmbH

Veranstaltungsdetails

Dauer: 4 Tage

  • Teil 1: 09.04. – 10.04.2019

  • Teil 3: 26.09. – 27.09.2019

VDMA-Haus

Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt am Main

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 1.790

Nichtmitglieder

€ 2.290

Download PDF-Programm

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org