Tagung

VDMA-Tagung Dokumentationserstellung im Maschinenbau (virtuell)

Produktinformationen kunden- und anwendungsorientiert bereitstellen

Bildmotiv zur VDMA-Tagung Dokumentationserstellung im Maschinenbau
© countrypixel / Fotolia

Die Technische Dokumentation im Maschinenbau muss anwendungsgerecht, kostengünstig und dabei qualitativ hochwertig sein. Sie muss jeden Anwender – sei es der Maschinenbediener, das Serviceteam des Kunden, der eigene Kundendienst oder die Schulungsmannschaft – dazu befähigen, seine Aufgaben fehlerfrei erledigen zu können.

Im Zuge der Digitalisierung erwarten alle Beteiligten, dass die Produktinformationen neben der "Papierversion" auch auf Tablets, Smartphones oder über 3D-Brillen zur Verfügung gestellt werden, sodass die Arbeit effizient erledigt werden kann. Darüber hinaus sind die rechtlichen, regulativen und zunehmend auch kulturellen Erwartungen an die Technische Dokumentation in jeglicher Weise zu erfüllen. Die Tagung bietet Ihnen spannende Praxiseinblicke dazu.

Inhalte

Block 1: 10:10 Uhr bis 11:15 Uhr

10:10 – 10:30 Uhr
Begrüßung
Meinolf Gröpper, Abteilung Informatik, VDMA, Frankfurt am Main

10:30 – 11:10 Uhr
Von der Stückliste zum Wartungsplan zur Anleitung

  • Vorteile stücklistengetriebener Dokumentation
  • Verschiedenste Kundenanforderungen (teil-)automatisiert erfüllen
  • Anleitungen auf Basis einer Stückliste – kann das funktionieren?

Martin Rauscher, GROB-WERKE GmbH & Co. KG, Mindelheim

11:10 – 11:15 Uhr
Überleitung Kaffeepause

11:15 – 11:30 Uhr
Kaffeepause (15 Minuten)


Block 2: 11:30 Uhr bis 12:15 Uhr

11:30 – 12:10 Uhr
Informationsplattform als Basis für Digital Twin

  • Unseren Modularisierungsfortschritt zukunftsfähig dokumentieren
  • Heutige unabhängige Datensilos einfach und intuitiv verbinden
  • Durch eine allgemein zugängliche Web-Anwendung Datentransparenz schaffen

Julia Peter, J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim

12:10 – 12:15 Uhr
Überleitung Mittagspause

12:15 – 13:00 Uhr
Mittagspause (45 Min.)


Block 3: 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr

13:00 – 13:40 Uhr
Erfolgsfaktoren beim Einsatz eines Redaktionssystems

  • Beispieldarstellungen im Einsatz
  • Was man außer der IT beachten muss
  • Welche weiteren Chancen ein neues Redaktionssystem bietet

Jürgen Wüllrich, Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

13:40 – 13:45 Uhr
Wechselpause, Ab- und Anmoderation

13:45 – 14:25 Uhr
Die Technische Dokumentation der Zukunft – Augmented Reality erobert den Maschinenbau

  • Voraussetzungen und Vorteile von Content- und Translation-Management-Systemen (CMS/TMS)
  • Voraussetzungen, Einsatzmöglichkeiten und Vorteile von Augmented Reality
  • Einsatzmöglichkeiten und Vorteile von Multimedia-Brillen

Olaf Rittgeroth, IDEAL-Werk C.+ E. Jungeblodt GmbH + Co. KG, Lippstadt

14:25 – 14:30 Uhr
Zusammenfassung und Schlussworte
Meinolf Gröpper, Abteilung Informatik, VDMA

14:30 Uhr
Voraussichtliches Ende


Zielgruppe

Technische Leiter und Geschäftsführer, Konstrukteure und Entwicklungsingenieure, Technische Redakteure sowie Verantwortliche aus den Bereichen Produktmanagement, Vertrieb und After Sales Service, welche sich mit der technischen Dokumentation beschäftigen


Technische Voraussetzungen

Für die Teilnahme an unseren virtuellen Veranstaltungen sind die folgenden technischen Voraussetzungen durch den Teilnehmer zu erfüllen: Nutzen Sie ein internetfähiges Endgerät und stellen Sie eine ausreichende Internetverbindung (keine mobilen Daten) sowie eine stabile Tonübertragung sicher. Darüber hinaus empfehlen wir, für die Teilnahme den Browser Chrome zu verwenden.

Das Maschinenbau-Institut übernimmt keine Haftung und garantiert nicht dafür, dass die virtuelle Veranstaltung innerhalb der konkreten Hard- und Softwareumgebung des vom Teilnehmer verwendeten digitalen Mediums (PC, Tablet, Smartphone) ordnungsgemäß durchzuführen ist.

Tagungsleitung

Meinolf Gröpper

ist seit 1998 in der Abteilung Informatik als Referent tätig. Er organisiert und moderiert Veranstaltungen zur Einführung von Computersystemen für verschiedene Themen des Product Engineering (PLM) und der Technischen Produktdokumentation. Aktuell betreut er einen Arbeitskreis sowie ein Projekt zum Themenkomplex Simulation und Visualisierung im Umfeld der Produktentwicklung und der Wertschöpfungskette von Unternehmen.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 1 Tag

Websessions live

im virtuellen Raum

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 290

Nichtmitglieder

€ 350

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.