Seminar

Korrosionsschutz

Korrosion und wie man sie sinnvoll bekämpft

Korrodierte Oberfläche
© Inncoa GmbH

Korrosion kann die Funktionsfähigkeit und Qualität von Produkten und Maschinen enorm beeinträchtigen und zu Maschinenstillstand oder gar Unfällen führen. Umso wichtiger ist es zu wissen, welche mechanischen und chemischen Einflüsse zu Korrosion führen, wie man vorbeugen kann um Korrosion zu verhindern und mit welchen Gegenmaßnahmen man Korrosion bekämpfen kann. Erweitern Sie in diesem Seminar Ihr Know-how über Korrosion!

Inhalte

Grundlagen der Korrosion – dem Feind ins Auge blicken

  • Nasskorrosion – Das Salz in der Suppe
  • Trockene Korrosion – wenn es an der Oberfläche heiß hergeht (Oxidation/Verzunderung, Aufkohlung, Aufsticken, Sulfidieren)
  • Heißgaskorrosion
  • Wasserstoff
  • Morphologie der Korrosionsmechanismen – Korrosion ist nicht immer nur Rot-„Rost“

Korrosionsverhalten wichtiger Werkstoffgruppen/ Konstruktionsmaterialien

  • Aluminiumlegierungen
  • Stahl und nichtrostende Stähle
  • Nickelbasislegierungen
  • Kupferlegierungen

Einfluss von Fügeverfahren auf die Korrosion (Schweißen, Löten, Kleben)

Korrosionsschutz – Was kann man an der Oberfläche gegen Korrosion tun?

  • Überzüge
  • Beschichtungen

Methoden

Fachvorträge, Experteninput, Behandlung häufiger Korrosionsschäden und Schadensbilder, Erfahrungsaustausch, Praxisberatung


Zielgruppe

Mitarbeiter und Führungskräfte aus Entwicklung, Erprobung, Konstruktion, Qualitätssicherung, Instandhaltung und Service


Grundkenntnisse

Es sind keine speziellen Grundkenntnisse erforderlich.


Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

Sie kennen die mechanischen sowie chemischen Einflüsse die zu Korrosion führen und sind mit den spezifischen Eigenschaften diverser Werkstoffe vertraut. Zudem lernen Sie die Korrosionsgefahren und vielfältige Gegenmaßnahmen kennen und entwickeln im Austausch mit anderen Lösungen für Fallbeispiele aus der Praxis.
 

 

Seminarleitung

Portraitfoto von Prof. Dr. Christoph Strobl

Prof. Dr. Christoph Strobl

ist Professor für Werkstoff und Oberflächentechnik an der Technischen Hochschule Ingolstadt. Zuvor war er langjährig in der Automobilindustrie im Bereich Korrosionsschutz tätig. Neben seinem Lehrdeputat ist er heute auf den Gebieten Oberflächentechnik und Korrosionsschutz in beratender Tätigkeit unterwegs.
Portraitfoto von Dr. Simon Oberhauser

Dr. Simon Oberhauser

ist Geschäftsführer der InnCoa GmbH in Neustadt/Donau. Er ist spezialisiert auf Korrosionsprüfung, Werkstoffauswahl sowie die Entwicklung entsprechender präventiver Lösungen zum Korrosionsschutz.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 2 Tage

Dorint Kongresshotel Düsseldorf Neuss

Selikumer Straße 25
41460 Neuss

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 890

Nichtmitglieder

€ 1.150

Download PDF-Programm

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org

Inhouse

Dieses Seminar ist auch als firmeninterne Schulung verfügbar.