Seminar

Technische Einkaufsprojekte erfolgreich umsetzenneu

Methodengestützte Zusammenarbeit zwischen Einkauf und Technik

Bildmotiv für das Seminar Technische Einkaufsprojekte erfolgreich umsetzen
© thodonal / Adobe Stock

Der Strukturwandel und immer kürzere Produktlebenszyklen führen zu einem steigenden Kostendruck, der die Einkaufsabteilung vor neue Herausforderungen stellt. Auch wenn im Maschinen- und Anlagenbau bis zu 60 Prozent der Gesamtkosten vom Einkauf verantwortet werden, ist ein rein auf Kosten ausgerichtetes Vorgehen heutzutage nicht ausreichend.

Um die Hebelwirkung des Einkaufs voll ausnutzen und unnötige Kosten vermeiden zu können, muss der Einkauf frühzeitig eingebunden werden (Early Involvement). Dies gilt besonders für komplexe technische Einkaufsprojekte. Dafür ist eine enge Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Bereichen notwendig, insbesondere zwischen dem Einkauf und der technischen Projektleitung.

In diesem zweitägigen Seminar wird Ihnen vermittelt, wie der Einkauf als effizientes Bindeglied zwischen den Fachbereichen agiert, wie sich Erfolgsrezepte aus der Serienfertigung auf die Einzelfertigung übertragen lassen und welche Werkzeuge und Methoden dabei üblicherweise zum Einsatz kommen.

Inhalte

Spannungsfeld Einkauf und Technik

  • Kooperation und Kompromiss zwischen den Experten
  • Technologiesprünge in Zeiten von VUCA
  • Kosten- und Zeitdruck bei immer kürzeren Produktlebenszyklen

Projektmanagement im Einkauf

  • Spielregeln in der Zusammenarbeit mit Fachbereichen und Lieferanten
  • Einbindung des Einkaufs zum Zeitpunkt der Kundenanfrage
  • Von der Herstellbarkeitsprüfung bis zum Angebot
  • Cross-Funktionaler Ansatz (RASIC)

Methoden

  • ABC-Analyse und Ermittlung der Gesamtkosten je Materialgruppe
  • Kosten-Tracking von Designänderungen
  • Grundlagen der Kalkulation
  • Erstellen eines Kalkulationsschemas (Praxisübung)
  • Cost Breakdown und TCO-Analyse
  • Identifikation und Lieferantenauswahl
  • Durchführung eines Cost-down Workshops

Organisation im Einkauf

  • Geschäftsbereichsbasierte Organisationsstruktur in mittelständischen Unternehmen
  • Materialkosten-Tracking mittels BOM (Bill of materials) und Erfolgsmessung
  • Berichtswesen und proaktive Präsentation von Ergebnissen

Methoden

Vorbereitung und Durchführung eines Lieferanten-Workshops in Gruppenarbeit, Erstellen eines Kalkulationsschemas in Einzelarbeit sowie Erstellen einer TCO-Analyse an einem Fallbeispiel. Bitte bringen Sie einen Laptop zum Seminar mit.


Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

Die Teilnehmer lernen die Spielregeln der Zusammenarbeit mit Fachbereichen und Lieferanten kennen. Dabei kommen Methoden und Templates zum Einsatz, welche die Teilnehmer nach dem Training in ihrem Unternehmen nutzen können.


Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte sowie Projektverantwortliche aus den Bereichen Einkauf, Entwicklung und Konstruktion

Seminarleitung

Portrait von Manos Voutsas

Manos Voutsas

ist Berater bei der Durch Denken Vorne Consult GmbH. Als Interimsmanager verantwortet er u.a. die Steuerung globaler Einkaufsaktivitäten und die Durchführung von Data-Analytics-Projekten in Einkauf und Entwicklung in verschiedenen Unternehmen. Herr Voutsas war jahrelang als Commodity Manager im Maschinen- und Anlagenbau und im Automotive-Bereich tätig.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 2 Tage

The Rilano Hotel Frankfurt Oberursel

Zimmersmühlenweg 35
61440 Oberursel

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 890

Nichtmitglieder

€ 1.140

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.