Seminar

Risikomanagement im Einkauf (virtuell)

Beschaffungsrisiken erkennen und aktiv managen

Bildmotiv zum Seminar Risikomanagement im Einkauf
© Michail Petrov / Adobe Stock

Lieferketten und Wertschöpfungsstrukturen im Maschinenbau werden durch die Globalisierung immer komplexer. Damit einhergehend steigt die Bedeutung eines aktiven Managements von Beschaffungsrisiken. Dieses virtuelle Training vermittelt Ihnen kompaktes Know-how zum Risikomanagement im Einkauf. Sie lernen, Beschaffungsrisiken zu erkennen, zu bewerten und zielgerichtet zu managen.

Inhalte

Grundlagen

  • Was bedeutet Risiko im Einkauf?
  • Anforderungen aus der DIN ISO 9001:2015 Risikoidentifizierung

Risikoidentifizierung

  • Klassifizierung von Risiken
  • Systematische Identifizierung von Risiken
  • Hinweise für eine drohende Lieferanteninsolvenz

Risikobewertung

  • Grundprinzip der „Failure Mode and Effects Analysis“ (FMEA)
  • Übertragung der FMEA auf das Risikomanagement
  • Welche Schäden können durch Risiken im Einkauf entstehen?

Risikosteuerung und -eliminierung

  • Strategien zur Risikominimierung
  • Systematische Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten
  • Praxisübung auf Basis einer Excel-basierten Vorlage

Weitere Risikoaspekte

  • Schnittstelle zum Warengruppenmanagement
  • Schnittstelle im Einkauf selbst

Zeitlicher Ablauf

30.10.2020, 09:05 bis 15:00 Uhr.
Der Tag wird in einzelne Websessions mit flexiblen Pausen eingeteilt.


Methoden

Kurzvorträge, Praxisbeispiele sowie praktische Übungen.


Wie profitieren Sie von diesem Seminar?

Sie lernen, Risiken im Einkauf systematisch zu identifizieren und möglichst einfach zu bewerten. Darauf aufbauend erhalten Sie Strategien, wie Sie mit diesen Risiken zielführend umgehen können. Durch Übung des Gelernten mit einer Excel-basierten Vorlage zur Risikosteuerung und -minimierung wird der Transfer in Ihre Unternehmenspraxis unterstützt.

An diesem virtuellen Seminar können Sie bequem vom Schreibtisch aus teilnehmen, ortsunabhängig und ohne Reiseaufwand. Sie benötigen lediglich ein internetfähiges Endgerät.

Außerdem profitieren Sie im Vergleich zum Präsenzseminar von einer reduzierten Teilnahmegebühr.


Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik


Technische Voraussetzungen

Für die Teilnahme an unseren virtuellen Veranstaltungen sind die folgenden technischen Voraussetzungen durch den Teilnehmer zu erfüllen: Nutzen Sie ein internetfähiges Endgerät und stellen Sie eine ausreichende Internetverbindung (keine mobilen Daten) sowie eine stabile Tonübertragung sicher. Darüber hinaus empfehlen wir, für die Teilnahme den Browser Chrome zu verwenden.

Das Maschinenbau-Institut übernimmt keine Haftung und garantiert nicht dafür, dass die virtuelle Veranstaltung innerhalb der konkreten Hard- und Softwareumgebung des vom Teilnehmer verwendeten digitalen Mediums (PC, Tablet, Smartphone) ordnungsgemäß durchzuführen ist.

Seminarleitung

Portraitfoto von Frank Sundermann

Frank Sundermann

Geschäftsführer der Firma Durch Denken Vorne Consult GmbH, einer Unternehmensberatung die sich auf den Einkauf im Maschinenbau fokussiert. Herr Sundermann verfügt über weitreichende Erfahrung in der Durchführung von Einkaufsprojekten für den Maschinenbau.

Veranstaltungsdetails

Dauer: 1 Tag

Websessions live

im virtuellen Raum

Gebühren (zzgl. MwSt.)

VDMA-Mitglieder

€ 390

Nichtmitglieder

€ 470

Sie haben Fragen?

Gorana Delija-Cavlovic

+49 69 6603 1334

mbi@vdma.org

Inhouse

Dieses Seminar ist auch als firmeninterne Schulung verfügbar.

Info-Service

Erhalten Sie regelmäßig und automatisch aktuelle Infos zu passenden Weiterbildungen.